Musica Sacra widmet sich dem Mozart Requiem

Musica Sacra Lockenhaus wagt sich zu Allerheiligen mit dem “Mozart Requiem” an eines der gewaltigsten Werke für Chor und Orchester. Anlass ist das 20-jährige Bestehen der Musica Sacra sowie das Gedenken an die Lockenhauser Opfer der *Shoa.

Wolfgang Horvath gründete 1998 das Ensemble. Im selben Jahr – am 1. November – fand das erste Konzert in der frühbarocken Pfarrkirche in Lockenhaus statt. Das “Mozart Requiem” ist das bereits 86. Konzert von Musica Sacra und ein würdiger Abschluss für das Jubeljahr.

Allerheiligenkonzert
Tickets:
 VVK € 23,- (Abendkassa: € 25,-)
webseite: https://www.orgelfestival.at/events/
Ort: Pfarrkirche Lockenhaus, 7442 Hauptplatz 5

*Shoa: Unter den Juden und in Israel sind Begriff und Bedeutung von “Shoa” im Zuge der langen Geschichte der Judenfeindlichkeit und der damit verbundenen Pogrome schon vor dem Holocaust geläufig gewesen. Der Ausdruck ging daher in die Unabhängigkeitserklärung Israels von 1948 ein. Seitdem wird er von Juden überwiegend für dieses Ereignis verwendet. 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*