Naturerlebnis Apetlon – die kleine Puszta

Tiefster Punkt Österreichs © Foto Tourismusverband Apetlon

Die Nationalparkgemeinde Apetlon liegt im Seewinkel am Ostufer des Neusiedler Sees inmitten einer einmaligen Steppenlandschaft, der “Kleinen Puszta des Seewinkels”. Die großen Rinderherden der Apetloner Bauern haben eine spezielle Wiesenvegetation entstehen lassen.
Die Wasserflächen der Langen Lacke, der Neubruch- und Fuchslochlacke und kleine wechselfeuchte Wiesen bilden den Lebensraum für eine Vielzahl von Brut- und Zugvögeln. Diese in Europa einzigartige Tier- und Pflanzenwelt ist ein einmaliges Erlebnis: das Paradies läßt sich auf Rad- und Wanderwegen, hoch  zu Roß oder in einem Pferdefuhrwerk entdecken.
Hohe Luftfeuchtigkeit und sonniges Klima lassen hervorragende Weine reifen. Burgenländische und pannonische Köstlichkeiten sowie ländliche Hausspezialitäten in guten Gasthöfen und Heurigenschenken laden zu Gaumenfreuden ein.
Der Dorfplatz bietet ein idyllisches Bild: ein von Blumen umgebener kleiner Teich, davor ein alter Ziehbrunnen. Tradition und lebendiges Brauchtum werden in Apetlon gepflegt.

Aktivitäten:

  • Schwimmen – Badesee Apetlon
  • Radfahren und Nordic Walking
  • Reiten und Kutschenfahrten
  • Natur entdecken
  • Vögel beobachten

Highlights:

Naturpark © Foto Tourismusverband Apetlon

Lange Lacke:
Die Lange Lacke ist die größte von über 40 salzhaltigen Lacken im Seewinkel. Nordöstlich von Apetlon gelegen wird sie ausschließlich von Regenwasser gespeist.  Abhängig von der Wetterlage dehnt sich die lacke je nach Wasserstand bis auf 10km2 aus. Das Paradies für Wasservögel zeigt sich im Spätherbst  und Winter von seiner schönsten Seite: über 30.000 Gänse ziehen keilförmig über die Lacke und  sammeln sich für den Flug Richtung Süden.

Sibirische Impressionen kann man im Winter einfangen, wenn der Wind die Schneeflocken vor sich hintreibt und die  Steppe sich in ein weites, weißes Land verwandelt.

Tiefster Punkt Österreichs
Beim Hedwighof befindet sich mit 114 m Seehöhe der tiefste Punkt Österreichs.

Ziele in der Umgebung

Neusiedlersee:
Seebad Illmitz mit Hafen für Überfahrten zu den Mörbischer Seefestspielen (3km)

READ  Im Railjet nach Bratislava

Schloss Halbturn
Der bedeutendste Barockbau des Burgenlandes, diente einst dem Kaiserhaus als Jagd- und Sommerresidenz. Ein besonderes Juwel des Schlosses ist das Deckenfresko “Allegorie der Zeit und des Lichtes”. Parkstraße 4, Halbturn

Schloss Esterházy Fertöd
Fertőd ist eine ungarische Stadt in der Region West-Transdanubien, in der Provinz Gyor-Moson-Sopron und in Grenznähe zu Österreich. Die Stadt bietet einige interessante Sehenswürdigkeiten, vor allem das Eszterházy Schloss – eines der interessantesten Bauwerke in Ungarn – das man als Tourist bei einem Urlaub unbedingt besuchen muss.

Basilika Frauenkirchen
Der prachtvolle Barockbau ist mit 53m gleich lang wie hoch. Nach der Zerstörung der 2ten Türkenbelagerung von Palatin Paul Esterházy wieder errichtet ist die Basilika heute ein Anziehungspunkt für Wallfahrer aus der ganzen Welt.  Die aus Lindenholz geschnitzte Gnadenstatue aus dem Jahre 1240 befindet sich am Hochaltar.

Essen und Trinken

ZUM FRÖHLICHEN ARBEITER

Im Landgasthaus mit Familientradition kocht man unter dem Leitspruch: “Es schmeckt nur dann, wenn das Essen mit Leib und Seele zubereitet wird.” Kredenzt werden klassische und saisonale Gerichte in außergewöhnlichen Kompositionen sowie Wildpret- und Mehlspeis‘ Spezialitäten. Die Küche verarbeitet vorwiegend Produkte aus dem Seewinkel. Gut sortierte Weinkarte.
Apetlon, Quergasse 98, Telefon: 02175 2218
gasthaus@froehlicherarbeiter.at
www.froehlicherarbeiter.at

LABEREI (ADRIAN) – HEURIGENHOF & WEINGUT

Der brandneue Heurige bietet eine ausgewählte Mischung aus regionalen Schmankerln, leichten Köstlichkeiten und deftigen Hausplatten. Großer schattiger Gastgarten. Kosten Sie den hauseigenen Labereispritzer. Reichhaltiges Sortiment an Rot- und Weißweinen, sowie beste Süßweine. Bei einer Weinverkostung können Sie die edlen Tropfen probieren.
Mai bis Sept. Do bis So 16 – 23 Uhr
Wallernerstr. 29. Telefon: 0699 127 368 28
www.weingut-adrian.at


Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of