Star-Tenor Piotr Beczala singt im Haydnsaal

© Foto: Johannes Ifkovits

Einer der gefragtesten Tenöre unserer Zeit, Kammersänger Piotr Beczala, ist im Juni 2020 auf Einladung des Lions Club Eisenstadt zu Gast in Eisenstadt. Im Haydnsaal des Schlosses Esterházy trägt er Lieder und Arien von Verdi, Puccini, Giordano, Tosti und Tschaikowski vor.

Die “Chikago Tribune” schreibt: “Seit Luciano Pavarotti habe ich die Arie “Fra poco a me ricovero” nicht mehr so schön gesungen gehört!” Und der Kurier schwärmt: Piotr Beczala singt den Lohengrin fabelhaft, sehr präzise, mit schönem Timbre, klarer Höhe, ausreichend heldischer Kraft und phasenweise sogar Italianita.”

Kristin Okerlund begleitet ihn am Klavier. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Klavierwettbewerbe, seit 1993 an der Wiener Staatsoper engagiert und tritt weltweit auf.

Save the Date: Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:30 Uhr
Eisenstadt, Schloss Esterházy, Haydnsaal

Karten kosten 40 Euro. Erhältlich im Schloss Esterházy Ticketshop, Esterházyplatz 5, Tel.: 02682/630 04/76 00 oder über die Webseite www.lionsclub-eisenstadt.at

Wer ist Piotr Beczala

  • Geboren: 28. Dezember 1966 in  Czechowice-Dziedzice, Polen
  • 2006 Debüt als Duca in Rigoletto an der Metropolitan Opera in New York
  • Hier trat er auch in einer Neuproduktion von Tschaikowskys Eugene Onegin neben Anna Netrebko auf
  • 2015 gab er sein Debüt als Lohengrin an der Semperoper
  • In Wien spielte er Roméo in Jürgen Flimms Inszenierung von Roméo et Juliette unter der Leitung von Plácido Domingo
  • Piotr Beczala ist regelmäßiger Gast bei den Salzburger Festspielen
  • 2014 trat er mit Kollegen bei einer jährlichen Konzertveranstaltung und Feier am Eiffelturm mit einem geschätzten Live-Publikum von mehr als einer halben Million Menschen auf

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of