Statuenpark: Ostalgie lässt grüßen!

StatuenparkAllein der Name Mementopark spricht schon Bände: Erinnerung – mitten in Budapest, genauer gesagt in Südbuda – natürlich eine Erinnerung an die ganze Macht des vergangenen Kommunismus. Es handelt sich dabei wohl um das einzigste Museum weit und breit, welches aus einem Park voll von Statuen, Denkmälern und Monumenten besteht, die gewaltig an die kalte, diktatorische Zeit erinnern und deren “Helden” in ihrer ganzen kommunistischen Pracht darstellen.

Insgesamt sieht man in diesem einzigartigen Park 42 Figuren, allesamt sehr eindrucksvoll gestaltet, die ehemals an bedeutenden öffentlichen Plätzen in Budapest gestanden haben. Nach der Wende 89/90 wurden sie von dort entfernt, dann hier im Mementopark zusammengesammelt und stellen jetzt als Themenpark eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten von Budapest dar.

Lenin, Marx und Engels und viele andere berühmte Persönlichkeiten der Arbeiterbewegung oder der ehemaligen Roten Armee sind hier vertreten. Der absolute Star im Park ist der sowjetische Soldat der Befreiung, mit seinen ganzen 6 m Höhe ist er ganz schön gigantisch und ganz schön schrecklich durch seinen furchtbaren Blick.

Stalins Stiefel, die von der ’56 zerstörten Bronzestatue Stalins sozusagen noch übrig geblieben sind, der Red Star Store mit sowjetischen Retro-Souvenirs der 50-er, 60-er und 70-er Jahre oder auch ein echter Trabi, in den man sich reinsetzen kann, um das alte Ost-Feeling spüren zu können, sind weitere Highlights im Park. Ostalgie lässt ebenso grüßen im Mementopark.

Worte zum Park vom Architekten Ákos Eleőd, Konzeptgestalter des Memento Park: “Dieser Park handelt zwar von der Diktatur, steht aber über ihr, denn allein dadurch, daß man die Freiheit hat, über die Diktatur nachzudenken, über sie frei zu sprechen ist schon demokratisch. Allein das Bestehen des Parks und die Möglichkeit hineinzugehen oder auch nicht, ganz wie man möchte, ist schon demokratisch.”

Irgendwie ist es mit dem Mementopark wie in einem Horrorfilm, man fürchtet sich, aber man muss trotzdem hinschauen, und ist froh, daß die schlimme Zeit vorbei ist. Mementopark – undbedingt hinschauen.

Akzeptiere YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert. 

Memento-Park

Geöffnet:
Täglich von 10:00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit
Fotos und Videos sind für private Verwendung erlaubt.

Eintritt:
Erwachsene: 1.500 HUF
Studenten: 1.000 HUF

Budapest Card discount: -30{b0bbd86789de453432054ae892e9a044ba6f319f644659b13657b08df26e24af}
Hungary Card
discount: -30{b0bbd86789de453432054ae892e9a044ba6f319f644659b13657b08df26e24af}

Geführte Touren werden angeboten: Dauer ca 90 Minuten – Preis 1.200 HUF

Adresse:
Budapest XXII. Bezirk (Südbuda), Ecke Balatoni út, Szabadkai utca,
Telefon: 0036 (1) 424 7500
Mit den Bussen Nr. 710,720,721,722 ab Busbahnhof Budapest

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.