Anna Netrebko singt in Veszprém

Veszprém, die Stadt der Königinnen, ist Kulturhauptstadt 2023. Letzten Samstag eröffneten Staatspräsidentin Katalin Novák und ihr kroatischer Amtskollege Zoran Milanovic gemeinsam den kulturellen Jahresreigen. Mit Volkstänzen und musikalischen Einlagen wurde bis spät in die Nacht gefeiert. Die Idee sich international zu präsentieren, liegt schon über 100 Jahre zurück. Der damalige Bürgermeister Veszpréms, László Komjáthy, formulierte es so: „Veszprém kann seine kulturelle Führungsrolle in der Region nur bewahren, wenn die Stadt es schafft, über die Stadtgrenzen hinauszuschauen.“ Die Auftritte von Anna Netrebko und Yusif Eyvazov sowie Alvaro Soler gehören zweifellos zu den diesjährigen Höhepunkten der Festlichkeiten. (Titelfoto von Pixabay)

Der Grundgedanke der Bewerbung von Veszprém war, dass die Stadt ihre Ideen und ihre ehrgeizigen Pläne gemeinsam mit weiteren 116 Städten und Gemeinden umsetzt. „Die Menschen in der Balaton-Region sollen ihre kreativen Energien ausleben“, sagt Porga Gyula, Veszpréms aktueller Bürgermeister.

Veszprém (dt. Weißbrünn)
Komitat: Veszprém
Einwohner: 65.000
Höhe: 260 m ü. A.
Fläche: 127 qm2
Lage: 15 km westlich vom Plattensee
Webseite: veszprem.hu

Die wunderschön gelegene Stadt wurde auf fünf Hügeln erbaut. In ihrer Mitte erhebt sich der Burgberg. Ein Viadukt, das auch das Wahrzeichen der Stadt ist, überspannt in schönem Bogen den Fluss Sed. Treppauf, treppab schreiten die Besucher*innen durch die kurvenreichen Gassen an alten Bürgerhäusern vorbei. Die Altstadt schaut heute genauso aus wie vor hundert Jahren. Das Geläute von zahlreichen Kirchen weckt morgens die Bewohner. Als wollte man sagen: „Hört her, hier gründete König Stefan I. das erste Bistum des Landes.“ Seine Gemahlin Gisela ließ 1001 den Dom Sankt Michael (die erste Bischofskirche) erbauen.

Eines der schönsten Barockgebäude ist das Bischofspalais. In der Giselakapelle, die ein Teil des Palais ist, gibt es Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert. Die St. Georg-Kapelle, die sich neben dem Dom befindet, wird übrigens für die erste Kirche Ungarns gehalten – datiert wird sie auf das 9. Jahrhundert. Weiters wartet auf die Besucher*innen ein Museum für Kirchenkunst, die Ausstellung über die Geschichte des Balkony-Gebirges und der schönste Tiergarten Ungarns.

Interessante Veranstaltungen auf einen Blick

Bluesfestival: 13. bis 16. April
Vier berühmte Blues-Künstler werden neben den ungarischen Stars ihr Bestes geben.

Gisela Festivaltage: 7. bis 14. Mai
Das mehrtägige Festival ist nach Königin Gisela, der Gemahlin von Stephan I. benannt. In der Innenstadt gibt es einen historischen Jahrmarkt. Konzerte, Spielparks, Ausstellungen und Theateraufführungen stehen auf dem Programm.

Rosé, Riesling & Jazztage: 7. bis 16. Juli
Während den Jazztagen können Sie die ausgezeichneten Weingüter rund um den Plattensee kennenlernen 

Highlight VeszprémFest: 12. bis 16. Juli

Alvaro Soler – 21 Uhr, Veszprém Arena
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov – 20 Uhr, Veszprém Arena
Joss Stone – 21 Uhr, Veszprém Arena
Norah Jones – 21 Uhr, Veszprém Arena

Balaton Wine & Gourmet: 21. bis 24. September

Ticketkauf bei Tourinform Veszprém und an der Veszprémfest-Kasse oder online unter veszpremfest.hu.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.