Vollmer ist neuer Chef der Esterházy Weingruppe

Führungswechsel in der Esterházy Weingruppe: Andreas R. Vollmer folgt auf Elisabeth Kamper, die nach 6 Jahren das Unternehmen verlässt. Vollmer wuchs genauso wie Kamper in einer Weingegend auf, allerdings nicht im Burgenland, sondern im deutschen Baden-Würtemberg. Nach dem Abitur übersiedelte er nach Argentinien, wo er berufsbegleitend Önologie und Weinwirtschaft studierte. Erfahrung bringt er genug mit. Immerhin leitete er die Niederlassungen des Weinunternehmens Keller in Argentinien und Chile.

Danach konnte sich Andreas Vollmer als Leiter der Exportabteilung bei Finca Agostino bewähren. Zuletzt war er als General Manager für  das renommierte Weingut “Ojo de Vino”  in Mendoza/Argentinien tätig. Andreas Vollmer ist 36 Jahre alt, verheiratet und wird für seine neue Funktion mit seiner Familie von Argentinien ins Burgenland übersiedeln.

Esterházy Wein hat in den letzten Jahren ein qualitatives wie auch mengenmäßiges Wachstum durchlaufen. Innerhalb von sieben Jahren ist es gelungen, das Esterházy Weingut von einem reinen Mengenproduzenten zu einem Anbieter von Spitzenweinen in einer Vielzahl von Segmenten mit weltweiter Präsenz zu entwickeln. Mit der Bestellung von Andreas Vollmer zum Gesamtleiter der Weingruppe soll dieser erfolgreiche Weg weiter beschritten werden.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.