Franz Schuberts Winterreise

winterreiseDer Rotary Club Eisenstadt veranstaltet am Donnerstag, 12. November 2015, um 19:30 Uhr im Lisztzentrum Raiding ein Benefizkonzert mit dem Tenor Herbert Lippert und Eduard Kutrowatz am Klavier. Zur hören sind die Lieder von Franz Schuberts “Winterreise”. Der Gesamterlös der Veranstaltung wird dabei bedürftigen Familien & Kindern in Eisenstadt zur Verfügung gestellt. Nach dem Konzert gibt es noch eine Autogrammstunde mit den Künstlern und der neuen “Winterreise” CD. Pannonien.TiVi verlost 3 x 2 Ehrenkarten für diesen Abend.

Franz Schuberts “Winterreise” zählt zu den bedeutendsten Liederzyklen der Musikgeschichte und repräsentiert das romantische Lied in seiner Perfektion. Den einzelnen Liedern liegt dabei keine einheitliche Handlung zugrunde, sie sind vielmehr eine Kette von Rückblicken und Stimmungen eines von der Liebe enttäuschten Mannes auf seiner ziellosen Reise durch eine erstarrte Winterlandschaft– eine Reise, die keine Rückkehr kennt. Das Werk gilt sowohl technisch als auch interpretatorisch als eine der größten Herausforderungen für den Sänger und den begleitenden Pianisten.

Das berühmteste Lied aus diesem Zyklus, “Der Lindenbaum”, ist wohl jedem Musikliebhaber ein Begriff. In der “Winterreise” erinnert sich ein Wanderer an seine verflossene Liebe. Diese vergangene Liebesgeschichte zwingt den Wanderer zum Reisen im Sommer wie Winter – bei Tag und Nacht.

Franz Schubert komponierte seine „Winterreise“ im Herbst 1827, nur ein Jahr vor seinem Tod. Ihm selbst war die Erfahrung einer unerfüllten Liebe nicht fremd, zudem hatte er sich 1822 mit Syphilis infiziert, was in dieser Zeit einem Todesurteil gleichkam. Er lebte und arbeitete also mit dem Tod und taumelte durch bisher unbekannte Räume seiner Gefühlswelt.

Herbert Lippertzu Herbert Lippert: Der Oberösterreicher – genauer gesagt Marchtrenker – und ehemalige Wiener Sängerknabe Herbert Lippert zählt zu den gefragten Tenören unserer Zeit. Die ersten Förderer seiner Stimme waren Sir Georg Solti und Wolfgang Sawallisch. 1997 wurde Herbert Lippert für die Interpretation der Rolle des David in “Die Meistersinger von Nürnberg” mit dem Grammy Award ausgezeichnet. Zu seinen großen Erfolgen zählen Liederabende mit Wolfgang Sawallisch und Maurizio Pollini. Im Moment widmet er sich dem Liedgesang ausnahmslos in Zusammenarbeit mit dem herausragenden Pianisten Eduard Kutrowatz.

Lisztzentrum Raiding
12. November 2015, um 19:30 Uhr
Franz Schubert: „Winterreise“, Zyklus von 24 Liedern für Singstimme und Klavier

Karten und Informationen:
Lisztzentrum Raiding, Lisztstraße 46, A-7321 Raiding
Tel: 02619-51047, Fax: DW 22

raiding@lisztzentrum.at
www.lisztzentrum.at
und bei allen Ö-Ticket Vorverkaufsstellen

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments