380.000 Euro für Bäder

Mit über 60 Bädern ist Burgenland das bäderreichste Bundesland. In vielen Bädern erfolgte Anfang Mai der Saisonstart. „Diese Bäder, die von den Gemeinden erhalten und vielfach betrieben werden, sind nicht nur für die Bevölkerung eine wichtige Freizeiteinrichtung, sondern sie sind auch eine notwendige Ergänzung zum touristischen Angebot in der Region.”

“Insgesamt stehen den Gemeinden für Qualitätsinvestitionen in den Bädern rund 380.000,– Euro an Fördermittel zur Verfügung”, betont Tourismuslandesrätin Mag. Resetar anlässlich des Starts der Badesaison am Naturparkbadesee Kobersdorf, der sich mittlerweile zu einem Juwel für die Naherholung und den Tourismus in der Region entwickelt hat.

„Die Schlossspiele Kobersdorf, die im Vorjahr über 15.000 Besucher anlockten, der Naturpark Landseer Berge mit der Ruine Landsee mit 14.500 Besuchern im Jahr 2008, das Raderlebnis mit dem rund 20 km langen Waldquellenradweg und schöne Wanderwege sind touristische Mosaiksteine’, die nicht nur Kobersdorfs Tourismus beflügeln, sondern sie geben dem erfolgreichen Tourismus im Mittelburgenland ein unverwechselbares, vielfältiges Profil”, sagt Tourismuslandesrätin Mag. Michaela Resetar.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.