Abkürzung nach Fertörakos zeitweise wieder frei

Die Schranken gehen hoch. Ab 5. November können Autofahrer wieder die Abkürzung von St. Margarethen nach Fertörakos [via Sopronköhida] benutzen. Das aber nur zu bestimmten Zeiten: täglich ab 17 Uhr und Samstags ebenfalls ab 17 bis Montag früh um 8 Uhr ist die Durchfahrt möglich. Zu allen anderen Zeiten bleibt die Sperre. Noch bis mindestens 23. November sollen die Bauarbeiten dauern. Der Verkehr wird in beiden Richtungen zugelassen.

Weiterhin ärgerlich für die Autofahrer ist die minimale Kennzeichnung der Straßensperre. Nur ein kleines weißes verwaschenes A3 Blatt, beim Kreisverkehr mitten in St. Margarethen, weist auf die Sperre hin. So stehen dann die Lenker nach 3 unnötig gefahrenen Kilometern vorm heruntergelassenen Grenzbalken und schimpfen was das Zeug hält.

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of