Burgenland: Das erwartet uns 2012

Neues Jahr, neues Glück. Auch im Burgenland stellt man sich natürlich diese spannende Frage. Was wird das Jahr 2012 im Land bringen – nach 90 Jahre Burgenland und Lisztomania? Sei es in Kultur, Politik, Tourismus, Sport oder einfach nur, bzw. vor allem, was das Wetter so bringt.  Ein manches Vorhaben hat schon begonnen, das ein oder andere davon wird erst im Laufe des Jahres seinen Kurs einschlagen. Welcher das sein wird? pannonien tivi wagt einen Blick in die Kristallkugel. Am Ende des Jahres wird sich herausstellen, ob wir mit unseren Prognosen richtig gelegen sind…

Politik

Bei den Gemeinderatswahlen am 7. Oktober gibt es wie üblich nur Gewinner.
Die Spitzenpolitiker aller Parteien wollen sich zum Jahreswechsel nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und sind zu keiner Vorhersage bereit. SPÖ, ÖVP, FPÖ  – alle haben Potential nach oben als auch nach unten. 2007 eroberte die SPÖ in 88 Kommunen den Ortschef, die Volkspartei in 78. In fünf Gemeinden stellen Bürgerlisten den Ortschef. Manfred Kölly bleibt nach den Gemeinderatswahlen auf jeden Fall Bürgermeister von Deutschkreutz. Die FPÖ wird künftig einen Bürgermeister stellen; die ÖVP legt zu und erhält zwei Bürgermeister mehr. Die SPÖ verliert zwei Ortschefs, die Bürgerlisten einen!

Das burgenländische Kabelfernsehen “BKF” gehört der Vergangenheit an. Der neue TV-Sender für das Burgenland heißt “Schau TV”. Es werden Personalrochaden folgen und das Programm wird von Wien aus gesteuert.

Tourismus und Fun

Der Tourismus muss sich 2012 darauf einstellen, dass die Sommermonate nicht nur Hitze bringen. In der letzten Juniwoche und der ersten Juliwoche wird es sehr heiß sein. Auch Anfang August stehen ein paar schöne Tage bevor.

Der Tourismus setzt weiter auf Genuss: Kulinarik und Wein stehen im Mittelpunkt. Pressefahrten per E-Bike ins Südburgenland sind im Herbst geplant. Mit “lärmfreien Zonen”, in Verbindung mit Geheimtipps, will man Urlauber locken.

Um die künftige Zusammenarbeit zu intensivieren, haben Burgenland Tourismus und Neusiedler See Tourismus vor kurzem den Kooperationsvertrag bis zum Jahr 2015 verlängert. Aber es wird ein schwieriges Jahr. Der Aufwärtstrend bei den Nächtigungen geht zwar weiter, aber man wird sich mit einem minimalen Wachstum von 0,2 Prozent begnügen müssen.

Die Sonnentherme Lutzmannsburg findet einen Käufer. Es entsteht ein neue Thermenwelt für Kinder “pur” – neues Wasserbecken, neue Rutschen und ein Freizeitpark.

Überhaupt werden die Thermen im Burgenland viel besucht. Zugpferd wird die St. Martinstherme in Frauenkirchen sein, weil das Wetter am Neusiedlersee Kapriolen schlägt.

Es wird mit dem Bau der Windräder in Andau begonnen. Zum Jahresende werden sich 90 Windräder  in der Landschaft drehen, es werden Windparkführungen angeboten.

EURO Vegas an der ungarisch-österreichischen Grenze bei Bezenye,  nahe Nickelsdorf, wird eröffnet. Das Outletcenter in Parndorf wird davon profitieren.

Esterházy Chef Stefan Ottrubay treibt das Projekt eines Luxushotels in Eisenstadt voran. Der geeignete Platz dafür scheint gefunden: Es ist das ehemalige Lindenstadtion, das im Eiltempo dem Erdboden gleichgemacht wird..

Anfang bis Mitte September erwartet uns schönes Badewetter. Leider haben viele Freibäder bereits geschlossen.

Der Familypark in St. Margarethen wartet wie gewohnt mit neuen Attraktionen auf. Es wird das Fahrgeschäft  “Fliegende Fische” geben…

Society

*Christian Illedich ebnet sich den Weg nach Brüssel*
*Harald Serafin steht zum letzten Mal auf der Seebühne – das ist übrigens schon sicher*
*Schlagersänger Kurti Elsasser feiert ein großartiges Comeback*
*Franz Lederer verlässt mit Saisonende den SVM*
*Aktuelle Fotos von Melinda Esterházy tauchen auf*
*Barbara Karlich findet eine neue Liebe*

Kultur

Der Festspielsommer wird durchwachsen sein. Die Schloss-Spiele Kobersdorf dürfen sich aber freuen, denn bei der Premiere von “Was ihr wollt”, bleiben die Sitzplätze trocken und es wird am 3.Juli 2012 sehr warm sein. Weniger Glück werden laut Wetterprognosen die Premieren in St. Margarethen und Mörbisch haben. Da kann Harald Serafin nur darauf vertrauen, dass der Hundertjährige Kalender daneben liegt. Ansonsten öffnet der Himmel seine Schleusen und es wird die Festival-Premieren von “Fledermaus” und “Carmen” am 11. Juli und 12. Juli verregnen.
Wettervorhersage nach dem Hundertjährigen Kalender: 10. bis 14. Juli – Regen

Hansi Hinterseer, Claudia Jung und die Schlagergiganten haben diesmal weniger Glück, als noch 2011. Am 17. und 18. Juli 2012 ist Schlechtwetter angesagt. Nino de Angelo wird erst gar nicht in Mörbisch eintreffen.

Die Haydnfestpiele im September freuen sich über regen Besucherstrom und erzielen das beste Ergebnis seit ihrem Bestehen. Die Idee mit “Haydn und Italien” schlägt im September voll ein.

Nach dem Lisztjahr 2011 wird es 2012 für die Gebrüder Kutrowatz nicht leicht. Aber mit den”Ungarischen Rapsodien” und dem Engagement von Angelika Kirchschlager, bleibt das Lisztzentrum weiter auf Erfolgskurs.

Das Kulturzentrum in Eisenstadt wird mit der Spielsaison 2012/2013 im Oktober eröffnet.

Sport

Der SV Mattersburg wird sich in der Bundesliga dem Abstieg entziehen. Es wird aber schwerer als gedacht. “Langsam sollte die Akademie-Arbeit Früchte tragen. Weil das langfristig die einzige Überlebenschance im Konzert von Österreichs besten 10, für die kleine Gemeinde. Ansonsten wird es eng, weil man vernünftigerweise wenig in Personal investiert und Kapfenberg sehr wohl nachbuttern wird. “Die ehemaligen Talente müssen Verantwortung übernehmen und dürfen auf kein Freilos mehr angewiesen sein,” sagt BVZ-Sportreporter Alfred Wagentristl.
Der SV Parndorf verpasst wieder einmal den Aufstieg in die “Heute für Morgen Erste Liga”.
Der SV Oberwart gewinnt die Fussballmeisterschaft der Burgenlandliga.

Und – der Fussballeuropameister 2012 heißt Portugal!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*