Burgenlands Müllgebühren wie vor 15 Jahren

Am 1. Dezember 2018 fand im Kulturzentrum Oberschützen die Vollversammlung des Burgenländischen Müllverbandes (BMV) statt. BMV-Obmann Markus Szelinger und sein Stellvertreter Josef Korpitsch konnten dabei den zahlreichen Delegierten einen umfangreichen Tätigkeitsbericht und positive betriebswirtschaftliche Kennzahlen präsentieren.

Die burgenländischen Privathaushalte profitieren bereits seit Jahren von den positiven Ergebnissen der burgenländischen Abfallwirtschaft in Form von stabilen Tarifen. Zusätzlich zu dieser stabilen Tarifpolitik werden auch die Serviceleistungen für die Gemeinden weiter ausgebaut. Trotz dieser Ausweitung der Aktivitäten auf Gemeindeebene wird es im Jahr 2019 keine Erhöhung der Müllgebühren im Burgenland geben – und das seit über 15 Jahren.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*