Burgmaus Forfel sitzt am Speck

“Mit einem 5-Jahres Vertrag lässt sich eben besser planen”, freut sich Christa Prets, verantwortlich für den Verein Burg Forchtenstein fantastisch, über die langfristige Kooperation mit der Esterházy Privatstiftung. Die Burg Forchtenstein gehört ja schließlich zu den Hauptattraktionen der Region Rosalia. Immerhin lockt das Bollwerk jährlich mehr als 90.000 Kinder und Erwachsene an.

Jetzt kann sich Burgmaus “Forfel” an den Speck heranmachen. Die Programme, welche  Juli und August jedes Wochenende über die Bühne gehen, sollen professioneller gestaltet werden: Mit einem neuen Puppentheater, einem Kellertheater und der Zunft-Strasse befindet man sich auf einem guten Weg.

Weiters möchte der Verein “Forchtenstein fantastisch” auch den Burggraben besser in Ihre Veranstaltungen integrieren. Besonders interessant ist natürlich der 150 m tiefe Brunnen im hinteren Burghof, der eine Renaissance erfahren dürfte. Noch heute spukt dort die herrschsüchtige Fürstin Rosalia, die von ihrem Mann in den Brunnen geworfen wurde.  Im 15. Jahrhundert musste die Wache des Burgherrn jede vierte Stunde “Sala he” in den 150m tiefen Brunnen rufen, bis das Gewimmere der Fürstin für immer verstummte. Seit dieser Zeit spukt es auf Burg Forchtenstein.

Burg ForchtensteinWas so eine Kooperation alles bewegen kann, zeigt sich dann erst im Jahre 2011. Ein Restaurant im Inneren der Burg, sowie ein Cafehaus vor der Zugbrücke werden die Besucher dann auch gastronomisch verwöhnen. Ehrlich gesagt, das war doch längst mehr als überfällig.

“Die Pläne der Architektengruppe “AWG” liegen bereits auf dem Tisch”, betont Mag. Karl Wessely, Direktor der Kulturabteilung Esterházy, “nächstes Jahr beginnen die Bauarbeiten”.

Der “Forfel” hat eben ein langes Leben, insbesondere wenn er mit Speck gefüttert wird !

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
admin

Leider nicht, der “Fritzi” wurde letztes Jahr sozusagen in Pension geschickt!

Gabi44

Und was ist mit Fritz Fürstlich? Gibt es den noch oder wieder im Schloss Esterhazy?