Einmal gegrillten Langustenschwanz, bitte

SeejungrfrauDas anfängliche Gerücht hat sich verbreitet wie ein Lauffeuer: die Seejungfrau in Jois sperrt wieder auf. Nach großem Um- und Ausbau mit viel Geld und Nerven, ist Günter Mittermayr mit seinem Team wieder da. Seit Juli kann man in seinem Restaurant direkt am Wasser am Joiser Jachthafen wieder speisen, dinieren, chillen, relaxen, Sonnenuntergang schauen, die Seele baumeln lassen oder einfach nur sein.

Egal, ob man zum Essen kommt oder nur einen Drink nehmen möchte, alles ist möglich. Denn es gibt nun zwei Bereiche, einen Restaurantbereich für’s Fine Dining und den neuen Loungebereich. Hier kann man an der Außenbar sitzen und gemütlich was trinken sowie kleine Gerichte oder Snacks zu sich nehmen. Für alle, die noch mehr chillen möchten, auf den neuen Loungeliegen lässt sich toll relaxen, während nebenan das Wasser sanft vor sich hinplätschert. “Wir wollten einfach die Hemmschwelle wegbringen. Bei uns ist jeder willkommen, alles andere ist vollkommen wurscht, Hauptsache der Gast fühlt sich wohl, dann passt’s!” so das Anliegen von Chef Günter, der seinen Gästen einfach was gutes tun will.

Das einzigste Manko ist, daß zum Chill-und Relaxfeeling die Musik fehlt. Günter Mittermayr tut dies ebenfalls leid, aber ihm sind die Hände gebunden. Maximal einen kleinen Lautsprecher an der Bar hat die Gemeinde ihm genehmigt. Beim Katamaran in Rust und bei der Mole West in Neusiedl darf hingegen nach Belieben Musik gespielt werden.

Optisch besticht der Neubau des Restaurants mit moderner Architektur in ansprechendem Design passend zur Umgebung am See. Es wurden viel Naturmaterialien verwendet wie helles Holz, Stein, Fliesen. Dem ansprechendem Ambiente am Wasser geben Holzmöbel zum Sitzen sowie die weißen Schirme noch das gewisse Etwas. Und die strahlend weißen Tischtücher sind schon zu so etwas wie einem Markenzeichen der Seejungfrau geworden. Teilweise wurden alte Materialien wie die früheren Stegbrettl’ in der Theke der Lounge wiederverarbeitet. Das Lokal lebt natürlich von seinem Aussenbereich, keine Frage. Allerdings hat man sich auch für die kühleren Tage was einfallen lassen und ist mit neuem Innenbereich und Wintergarten mitsamt Ofen für Herbst und Winter gerüstet.

Die Karte: Frischer Fisch und Me(e)hr

Frische Edelfische und Meeresfrüchte sind das Spezialgebiet aber auch Fleisch-Highlights gibt es, (so daß mir jetzt gerade beim Schreiben das Wasser im Mund zusammenläuft) wie zum Beispiel geschmorte Rinderwangen in Rotwein mit Gänseleber und Süsskartoffelpüree (€ 17,50) oder Lammkronen auf Ratatouille mit cremiger Nusspolenta (€ 23,90). Die Karte wechselt alle vier Wochen. Heisser Tipp: Vorbestellen sollte man unbedingt und das schon ein paar Tage im voraus!

Getränke
Einen Spritzer bekommt man für € 2,10, ein Ottakringer (0,5 l) für € 3,60, den Aperol für € 4,10 und die Melange für € 2,90. Das Achterl Wein gibt’s ab € 3,-.

Lounge (Self-Service)
Veggie Burger mit Halloumi, Melanzani, Olivenpastete und Kirschtomaten und ofenfrisches Ciabatta (€ 9,50), ausgelöstes Backhendl mit Kartoffel Vogerlsalat (€ 10,50) oder Papaya Limetten Nudeln und Scampi Spiesschen (€12,90)

Restaurant
Als Vorspeise zum Beispiel roh marinierter Thunfisch mit Avocadosalat und Wasabicreme (€ 7,50) oder gebratene Gänseleber mit Balsamicokirschen (€11,90).

Atterseesaibling (€ 19,50), Lachsfilet mit Niedrigtemperaturgarung (€ 21,50) und als begehrtes Highlight die Langustenschwänze in Zitronengras gebraten mit schwarzen Nudeln und Koriander (€ 26,-), Surf und Turf vom Rinderfilet und Kaisergranat mit Rosmarinkartoffeln und Grillgemüse (€ 26,50)

Es kommt dann schon mal vor, daß was aus ist, vor allem bei den Fischen. Bei uns ist alles frisch!”

Im Herbst und Winter kann man sich auf Wild- und Ganslwochen freuen und ein paar extra Events folgen ebenfalls noch, zum Beispiel die Eisbar im Winter (wenn der See zufriert). Offiziell ist offen bis 15. Jänner 2016. Am besten immer wieder mal auf Facebook schauen. Wir wünschen der Seejungfrau und auch uns selbst auf jeden Fall, daß diesen Winter der Neusiedlersee richtig dick zufriert!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments