Gasthof zum Türkentor

Was die Besucher der Neusiedlersee-Region am meisten interessiert? Wo man denn hingeht, wenn man gut essen möchte. Und die häufigste Antwort darauf: “Dann fahren Sie am besten mal nach Purbach!” Aber nicht nur das macht Purbach am See aus, sondern auch seine Historik, vor allem im Bezug auf die Türkenbelagerung, die heute noch spürbar ist. Es gibt aber auch einen Ort in Purbach, wo die Gäste beides haben: feine Kulinarik in historischem Ambiente und zwar im “Gasthof zum Türkentor”.

Mitten im Zentrum also finden wir dieses traditionsreiche Haus, das voller Überraschungen steckt. Allein schon wenn man hineinkommt, ist es als ob einem alles sehr vertraut vorkommt, kurzum man fühlt sich sofort wohl. Das liegt zum einen am gemütlichen Dorfwirtshauscharakter, den sich Chef des Hauses Franz Foltin trotz des gelungenen und eher modernen Umbaus dennoch erhalten wollte. Zum anderen aber auch daran, daß man eine gewisse Umkompliziertheit spürt, die einfach befreiend wirkt, vor allem für den Gast. Und so gibt es für jeden Geschmack quasi das passende Ambiente. Sei es im Gastraum am urigen Tresen, im geschmackvoll hergerichteten Wintergarten, auf der großzügigen Terrasse,  im Stüberl oder für die etwas grössere Feier, im Saal.

Burgenländische Bodenständigkeit mit unkomplizierter Leichtigkeit und ein bisschen italienisch angehaucht

Das Hauptaugenmerk aber liegt auf Küche und Weingut. Capo della casa, Franz Foltin steht nicht nur hinter seinem Unternehmen sondern auch in der Küche und zaubert so allerhand  Bodenständiges aus besten regionalen Zutaten mit gehobener Kreativität. Und auch hier spürt man wieder das Unkomplizierte: “Wenn man ein Gusto auf was Spezielles hat, dann einfach dem Chef mitteilen oder auch mal einen Blick auf die kleinen schwarzen Schiefertaferln werfen”.

Spannend beim Thema Kulinarik ist vor allem auch die Wildsaison im Gasthof zum Türkentor. Denn wenn nicht gerade vom Chef gejagt wird -wenn man Glück hat, gibt es z.B. gerade einen feinen Hasenpfeffer- dann wird das Wildfleisch im Ganzen gekauft und vom Betrieb selbst zerlegt. Denn nicht umsonst befindet sich im “TT-Team” auch ein Fleischermeister. In der Speisekarte, die regelmäßig gewechselt wird, fliesst auch immer wieder der Hang zur internationalen Küche mit ein. So gibt es z.B. Gebratenes Branzinofilet alias Wolfsbarsch mit Zucchini-Rahmnudeln oder Grillierte Beiriedschnitte mit Gemüse italienischer Art und Süsskartoffeln. Und da wären wir auch beim Thema, denn als echter Bella-Italia-Fan lässt sich “Francesco” Foltin hier und da gerne mal inspirieren, wobei er sowohl der Küche als auch den italienischen Weinen nicht abgeneigt ist.

READ  Hier kriegen Sie die beste Currywurst

Apropos Wein. Da sind wir nun beim Lieblingsthema Nr. 2. des Hauses angelangt. Auch hier hat der Chef die Fäden in der Hand. Den Ackerbau hat er vom Großvater gelernt und nicht zuletzt weil er seinen normalen Job aufgegeben hat um sich ganz dem Weinbau und dem Wirtshaus widmen zu können, wird er als der echte Winzerkönig bezeichnet. Das schmeckt man natürlich auch in seinen ausgezeichneten roten und weissen Weinkreationen.

Schon bald möglich: Romantisch übernachten im Türkentor

Nun zum historischen Teil: der traditionsreiche Gasthof ist direkt am historischen Stadttor, dem Türkentor angeschlossen, daher auch der Name “Gasthof zum Türkentor”; weiters wird er von der Stadtmauer umgeben. Schon allein dadurch bekommt das Haus einen geradezu geheimnisvollen Charakter. Dieser wird spätestens dann bestätigt, wenn man das Glück hat (so wie wir) einmal einen Blick in das “steinalte” Türkentor zu erhaschen. Da bekommt man dann wirklich das Gefühl, als befinde man sich im Purbach des 16.Jhd.. Vor allem, wenn man dann so vom Torbogen aus durch ein kleines Fester hinaus auf die kopfsteinpflasterne Gasse blickt.

Momentan können die Gäste noch in 9 komfortablen Doppelzimmern im Gasthof zum Türkentor übernachten, aber vielleicht schon bald in naher Zukunft kann man zum Beispiel als frisch vermähltes Paar die traute Zweisamkeit im romantisch-altertümlichen Türkentor von Purbach geniessen!

Kontakt & Information:

Gasthof | Hotel zum Türkentor
Hauptgasse 2 | 7083 Purbach
Tel: 0043 2683 3400 | Fax: 0043 2683 34004
gast@foltin.at
www.foltin.at

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of