Gnadenreiches Burgenland – Tierheim Nord nun eröffnet

Die jedem von uns wohlvertrauten Tierlaute wie „Miau oder Wau-Wau“ sind jetzt vom Sulzhof in St.Margarethen im Burgenland für immer verklungen. Ein supermoderner Bau, der seinen Zweck mehr als nur erfüllen soll, wurde an der Straße von Eisenstadt nach Siegendorf in einer etwa einjährigen Bauzeit errichtet und Anfang dieser Woche feierlich seiner Bestimmung übergeben!

„Das tolle, funkelnagelneue Zuhause für herrenlose Tiere soll künftighin nicht nur Zufluchtsstätte sein, sondern den Vierbeinern ebenso ein artgerechtes Leben bieten“, freut sich der Leiter, Mag.Wolfgang Böck. – Beinahe 4 Millionen € ließ sich das Land dieses Projekt kosten, das man „Sonnenhof“ nennt.

Mit Ausnahme des Geschäftsführers und der tierärztlichen Versorgung durch Mag. Barbara Landskorn werden sich weiters zehn Fachkräfte rund um die Uhr um die verwaisten Hunde, Katzen und „Viecherln“ anderer Arten kümmern. – Was modern im Zusammenhang mit diesem neuen Tierheim im Burgenland gemeint ist, beweisen großzügig angelegte Räume mit sanitären Einrichtungen sowie helles Glas anstelle von Gitterstäben oder engen Zwingern. Die Tiere können ausserdem, zwar eingeschränkt, aber immerhin auch natürliches Sonnenlicht geniessen.

Er bringt für Tiere nicht nur viel Liebe mit, vor allem Begeisterung für seine Aufgaben zeichnen Pfleger Manuel Franschitz aus Baumgarten aus: „ich könnte mir keinen anderen Beruf vorstellen als für Tiere zu leben und zu wirken – noch dazu in so einem Haus. Wir sind sicher weltweit die erste Station für arme, verstossene oder verwaiste Vierbeiner.“

Das Heim zwischen Eisenstadt und Siegedorf bietet derzeit rund 60 Hunden und unzähligen Kätzchen ein schönes Zuhause. Besucher und Menschen, die Tiere zu sich nehmen wollen, sind jederzeit willkommen. – Dieser Aufwand ist also sicher nicht „für die Katz“!

Notfall-Nr.: 02687/ 48 1 49!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*