Haus im See – ade

HausimSeeFertörakos am Neusiedlersee ist echt ein Hit. Wir waren überrascht was sich da alles tut. Hier wird der See wirklich auf die Art und Weise genutzt wie es sich der Tourist vorstellt, der ins Burgenland kommt, nämlich ungarisch und pusztamäßig.

Hier ein kleines liebes ungarisches Lokal, dort ein Standl und für die Kinder gibt es auch so einiges, das geboten wird. Am schönsten sind aber die kleinen Holzhäuser mit Schilfdach, die sich alle an einem endlos langen Steg parallel zum Ufer aber dennoch vollkommen von Neusiedlersee umgeben, befinden. Jedes einzelne kann man übrigens als Ferienhaus – Seehaus mieten, eben als maritimes Wohnen im See genießen.

Am Ende des langen Steges, als letztes Haus sozusagen begegnet uns dann das sog. “Haus im See”. Es hebt sich gleich einmal völlig von den anderen Häusern hier ab, in dem es weiß gefärbelt wurde und einen eigenen Zugang über einen blauen Steg hat. Allein durch diesen Unterschied ist die Hemmschwelle das Haus zu betreten doch relativ hoch. Es empfängt uns ein Chill out – Lounge – Bereich auf dem Terrassen-Plateau des Lokals. Man kann hier kleine exklusive Speisen kosten, exklusiven Wein trinken, übrigens zu exklusiven Preisen und auch im Haus übernachten. Und natürlich trifft man hier auch exklusives Publikum an – wohl eher gewollt als ungewollt.
Haus im See – ade, ade, ade.

Subscribe
Notify of
guest
3 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Erika Puchegger

Dann, ist das super!

Erika Puchegger

Heißt das jetz, das Haus am See gibt es nicht mehr?!

Fred

Nein, sondern zum damaligen Zeitpunk war die Qualität im Service nicht gegeben. Das hat sich zum Positiven entwickelt und ist jetzt zum Weiterempfehlen…