Keine Michelin-Sterne in Österreich

Bei der neuen Ausgabe des Michelin Restaurantführers für das Jahr 2010 ist Österreich nicht mehr angeführt, da die Verkaufszahlen des “Guide rouge”, laut Michelin, leider zu niedrig waren. Einzig und allein die Metropolen Wien und Salzburg sind weiterhin im Boot mit der Kategorie “Main Cities of  Europe”.

Die internationalen Auswirkungen diesen Verlusts sind aber weit gravierender, denn im Klartext heißt das, daß insgesamt 49 Restaurants diese hohe Auszeichnung und somit auch das Aushängeschild für die “Cuisine Autrichienne” ein Stück weit verlieren. Besonders schade ist diese bitter schmeckende Entscheidung vor allem auch für die hohe Gastronomie im Burgenland, Einzugsgebiet Neusiedlersee.

Allerdings hat es in Österreich bisher kein einziges Restaurant geschafft nach dem begehrten  3. Michelin Stern zu greifen. Höchste Auszeichnung mit 2 Sternen: Capella Schloss Velden in Kärnten, Restaurant Heinz Hanner in Mayerling / Niederösterreich,  Landhaus Bacher ebenfalls Niederösterreich, das Hubertus in Salzburg oder auch der Taubenkobel in Schützen im Burgenland.

Im Vergleich dazu Deutschland, wo sich gleich 9 Köche traumhafte 3 Sterne erkochten und insgesamt 225 Sternelokale im ganzen Land vertreten sind.

Subscribe
Notify of
guest
4 Comments
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Nago

Sag niemals nie. Es gibt unzählige Guides, richtig gute Küche setzt sich durch und ist erfolgreich durch seinen Ruf, nicht durch Sterne, Hauben usw. auf Papier – siehe Frankreich! Ausserdem müssen sie sich nicht mehr irgendwelche Richtlinien diktieren lassen – ein weiterer Vorteil. In der Szene weis man immer, wer gut ist und wer nicht, da spielen die Auszeichnungen wenig Rolle. Es gibt auch viele 4*Hotels, die besser sind als 5*- Tempel.

Harry

Ja da der Eselböck Walter hat sehr daran gearbeitet als erstes Restaurant in Österreich 3 Michelin Sterne zu bekommen. Das ist wohl vorbei. Wie wärs wenn er denn Hormann mal kommen läßt. Der könnte den Taubenkobel schon richtig durchessen und testen. :-))

Walter

Da kann der Taubenkobel seine 3 Michelines wohl für immer vergessen.

Angelique

Ja und die besten österreichischen Köche sitzen ‘eh mittlerweile in deutschen Gourmetküchen. Kein Wunder also das Deutschland so viele Sternchen kassiert