Kinderschicksale am Fusse des Himalaya

Das Gebirgsmassiv des Himalaya zieht sich majestetisch über den Norden Nepals. Mit seinen 8850 Metern wacht der Mount Everest über Himmel und Erde. Ungeachtet dessen vollziehen sich, in den kleinen Dörfern am Rande der gewaltigen Berge, elendige Kinderschicksale.  Wie das der 14-jährigen Laxmi und und ihren Geschwistern Manisha und Usha: die Mutter starb vor Jahren bei der Geburt von Manisha, den Vater ereilte der Tod ein Jahr später. Im Dorf fühlte sich keiner verantwortlich für die Vollwaisen. Abgesehen davon wurden und werden hier noch immer Kinder verschleppt.

Dank der Nepal-Kinderhilfe haben Laxmi, Manisha und Usha ein neues zu Hause gefunden. Sie besuchen nun eine Schule in Katmandu – haben damit die Möglichkeit auf eine bessere Zukunft.

Einen Beitrag dazu leistet auch das Weingut Kugler aus St.Margarethen im Burgenland. Mit dem sogenannten “Nepal Wein(t)” Projekt lief eine außergewöhnliche Zusammenarbeit aus Weingut und Hilfsorganisation erfolgreich an.

Durch eine zufällige Begegnung und die ergreifenden Erzählungen der Nepalhilfe “Lichtenegg” kam der Stein ins Rollen. “Die Armut und das vorherrschendes Leid in Nepal, wovon die Lichtenegger-Bergsteiger aus hautnahen Erlebnissen immer wieder berichteten, ergriffen uns sehr und bewegten uns dieses Projekt zu starten”, berichtet Josef Kugler. Gemeinsam mit Erwin und Max Stix, sowie Michael Lechner begann die Idee Formen anzunehmen. Es entstanden spezielle, für dieses Projekt, entwickelte Etiketten mit besonderem Design.

Für den Nepal Wein(t) verwendet das Weingut Kugler die  Sorten Sauvignon Blanc und Zweigelt.  Aus dem Verkauf jeder Flasche fließt 1 Euro direkt an die Nepalhilfe und das ohne Umwege. Bisher konnten mit dem Erlös – immerhin 100.000 Euro –  der Bau eines Krankenhauses, sowie einer Volksschule und weitere kleine Hilfsprojekte unterstützt werden.

“Wir hoffen, dass wir auch weiterhin vielen Menschen in Nepal helfen können”, erkären Alexander und Victoria Kugler, die Junior-Chef’s des Weinguts.

Tipp: Donnerstag, den 27.Jänner um ca.18:30 werden die Flaschen des neuen Jahrgangs per Hand etikettiert – so gut kann helfen schmecken.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.