Marcel, die Zeit ist um

“Weshalb sehen Sie sich keine Fußball-Länderspiele der österreichischen Nationalmannschaft an?” Das wäre doch in Stockholm die allererste, einzige und richtige Frage an ÖFB-Teamchef Marcel Koller von den („hochrangigen“) Sportjournalisten-Kollegen nach all’ dem Fiasko in dieser WM-Qualifikation gewesen. Wo bleibt da die notwendige Kritik-Freudigkeit der Kollegen (nach deutschem Vorbild)? Denn für Bild oder ARD wäre Herr Koller schon längst der „Buh-Mann“ der Nation, in Österreich wird der „Schwiitzer“ von den Medien aber ge- und verschont. Unverständlich…!

Zurück zu dieser für uns berechtigten Frage: Marcel Koller hätte dabei sehen müssen, dass seine Lieblinge Fuchs, Arnautovic, Janko und Leitgeb schon seit geraumer Zeit nicht nur total ausser Tritt sind, sondern (wohl auch deshalb) in den letzten Länderspielen dem Team nichts gebracht haben. Trotzdem aber sind gerade sie es (mit Ausnahme von Bankerldrücker Leitgeb und mit Abstand Janko), an denen Koller festhält, ja, sie sogar zum Stamm zählt.

Gegen Schweden lies der Teamchef abermals Fuchs und Co einlaufen, obwohl er auf der Bank mit Ortlechner und Suttner von der Austria Championsleage-erprobte Abwehrrecken sitzen hatte. Ganz zu schweigen von seinen “Austauschideen” in Schweden: da musste Harnik, einer der Besten unserer Mannschaft und Schütze des 1:0 bei der 1:2-Niederlage, Leitgeb Platz machen oder anstelle des aus mangelnder Spielpraxis und fehlender Kondition zu früh müde gewordenen Jankos schon nach der Pause Österreichs Torschützenkönig Philipp Hosiner zu bringen.

Nicht mehr helfend einschreiten konnte dann auch noch Ex-Team-Kapitän Andy Ivanschitz, der allerdings derzeit in Spanien bei “Levante” erfolgreich gegen Ronaldo, Messi und Co spielt – im Gegensatz zu Fuchs und Janko, denen das Hinterteil vom vielen Bankerlsitzen bei ihren Vereinen schon wehtun muss.

Lieber Herr Teamchef, so hoffen wir, das war wohl ihre letzte „Dummheit“. Oder zählen Sie zu jenen, leider zahlreichen Trainern, die „nix hören, nix sehen, kein Spiel lesen können und selbst als Motivator Mängel aufweisen“?

Sollte das der Fall sein, dann sollten Sie was anderes tun – ähnlich wie Herbert Prohaska, der als Analytiker nur mehr besser werden kann, als er es in der Teamchef-Rolle seinerzeit war. Ausserdem sollte man ebenso über eine Vertragsverlängerung zwischen dem ÖFB und Marcel Koller ganz genau nachdenken – „solche Teamchefs“ gibt es nämlich weltweit in Hülle und Fülle, leider!

Ja schade, jetzt müssen wir weiter auf die nächste Chance warten. Die Schweizer haben’s mit dem Deutschen Hitzfeld geschafft – Österreich unter dem Schweizer Koller nicht, nämlich zur WM ins „Traumland des Fußballs“ zu fahren – nach Brasilien!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.