Schloss Esterháza eine Großbaustelle

Die Renovierung von Schloss Esterháza im ungarischen Fertöd hat bereits im Haydnjahr 2009 begonnen. Insgesamt gibt es 3 Renovierungsphasen.

Die Europäische Union hat 1,3 Milliarden Forint (ca. 5 Mill. Euro) für die erste Phase bewilligt. Diese erste Etappe umfasst die Erneuerung des Festsaals, der Hauptstiege, der Sala Terrena und des Sommerspeisesaals im Erdgeschoss.

Leider wird es diesen Sommer aufgrund der Renovierung keine Konzerte geben. Aber es wird erwartet, daß Haydn-Fans in naher Zukunft wieder wunderbare Haydn-Musik in neuem stilvollen Ambiente geniessen können.

Zudem gibt es laufende Arbeiten an der Fassade des Schlosses. Das Dach des ehemaligen Marionetten-Theaters wird ebenfalls repariert und ein Event-Center wird in diesem Gebäude geschaffen. Im Innenhof ist die Landschaftsgestaltung tätig, die den Kiesboden durch wunderschöne Blumen ersetzt.

Der erste Sanierungssabschnitt soll noch im Laufe des Jahres 2011 abgeschlossen werden. Überdies wird dann bereits die zweite Projektphase im April diesen Jahres starten. Diese beinhaltet die Restaurierung des Chinesischen Salons mit Lackmöbeln, des Porzellan-Salons und der Empfangsbereich des Museums wird ebenfalls neugestaltet. Weiters werden Wintergarten, Orangerie und das Marionettentheater rekonstruiert.

Außerdem wird Phase 2 den Bau eines eleganten Empfangsgebäudes beinhalten, welches sich direkt vor dem Schloss befinden soll. Für diesen Bau-Abschnitt gibt es ein weiteres Budget von 2 Milliarden Forint.

Als Folge dieser Entwicklungen, schätzungsweise in 2-3 Jahren, werden die Besucher dann in einem Schloss willkommen geheissen, das den wohlverdienten Titel “Ungarisches Versailles” tragen wird.

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Mechthild Lena Latzin

Please, send me new information when available.
Thanks