Servus Fertörakos

WICHTIGE INFO: Das Seebad ist wegen der Neugestaltung 2019 nicht zugänglich. Die einzige Ausnahme bildet die Radfähre nach Mörbisch und Retour mit der Drescher Line, dass heißt der Zugang zur Schiffsanlegestelle ist möglich. Weiters hat auch das Haus im See offen und ist über den Steg erreichbar.  Neuheiten: Geplant sind Tennis- und Fußballplätze, ein Segelhafen und ein Hotel am Wasser sowie ein Campingplatz. Wenn alles planmäßig verläuft, dann wird das Touristenzentum 2021 eröffnet.

Fertörákos ist nicht nur einfach eine Gemeinde, es ist Geschichte. Denn mit seinen Denkmälern aus der Römerzeit auf der einen Seite und seinen im Gegensatz dazu relativ frischen Erinnerungen an die Grenzöffnung Österreich-Ungarns auf der anderen Seite, besitzt Kroisbach eine außerordentliche  Bedeutung. Und sobald man entlang dem Radweg von Mörbisch nach Kroisbach einbiegt, hat man das Gefühl, dass man “in den Ferien” ist.

Vielleicht liegt es auch daran, dass dieser liebe kleine Ort sein Aussehen bis in unsere Tage bewahrt hat. Die ungarische Neusiedler See-Gemeinde liegt mit seinen rund 2.200 Einwohnern 10 km von Ödenburg/Sopron entfernt und wird urkundlich erstmalig 1199 als Racus erwähnt.

Das Highlight ist der Steinbruch; der Abbau des Leitha-Kalksteins begann bereits in der Römerzeit. Im Gestein findet man Fossilien von Pflanzen und Tieren. Weiters gibt es auch eine gute Fährverbindung zu den österreichischen Seegemeinden – besonders nach Mörbisch mit der Drescher Line.

Ein gut ausgebauter Fahrradweg verbindet das Dorf mit Ödenburg/Sopron und mit den Dörfern entlang des Neusiedler Sees. Man hat aber auch die Möglichkeit den See ganz zu umradeln, sowie Reit-, und Wanderausflüge in den Wald zu unternehmen. Die besten Weine des historischen Weingebietes von Ödenburg kommen aus den Weinbergen, die um die Gemeinde Kroisbach liegen.

Steinbruch und Felsentheater
Seit 2015 ist der Steinbruch wieder zugänglich. Tolle Aussicht auf den Neusiedler See. Mai bis Okt. täglich ab 10 Uhr. Das Theater glänzt nun mit modernster Licht- und Bühnentechnik Die 760 Zuschauer haben von jedem Platz optimale Sicht und Hörgenuss. Fauna u. Flora Ausstellung. Ein kleines Café und einen Souvenir Shop finden Sie gleich beim Eingang. Parkplatz
Tickets: Erw. 1800; Pensionisten 1200;
Familien (2 Erw+2 Ki) zahlen 4000 HUF
Fö utca 1; Info: +36 99 530 400

Veranstaltungen 2019

Information:
www.barlangszinhaz.hu/de
PRO KÚLTURA KARTENBÜRO  Sopron
Franz Liszt Str. 1; +36 99 517 517

Mithras Tempel
Die römische Göttergestalt aus dem 3. Jhdt. nach Chr. wurde 1866 eher zufällig von einem Steinmetz im Gestrüpp entdeckt. Das in Stein gemeißelte Relief stellt einen Stier tötenden Mithrasgott dar. Ein kleiner Tempel, direkt am Radweg von Kroisbach nach Fertörakos, beherbergt das ehemalige Heiligtum der Römer. Tipp: Wenn man aus Richtung Mörbisch kommt, parkt man das Auto am besten auf dem Parkplatz vor der Grenze und geht die letzten paar Meter zu Fuß.
Geöffnet: von 1. Mai bis 1. September, Dienstag bis Sonntag 9.00 bis 17:00 Uhr
Auskunft Zoltán Szerdahelyi. Tel.: +36 20 455 9999

Kristallmuseum
Die farbige Welt der Kristalle Ungarns: 2000 Exponate des Kalk Tropfsteines sind in der privaten Sammlung der Familie Makovnik zu sehen.
Täglich von Mai bis Sept. 11 – 17, ab Okt. bis 16
Tipp: läuten Sie an der Haustüre. Telefon +36 99 355 286
Wichtig: Bitte unbedingt anläuten, denn die Besitzer wohnen neben dem Museum.

Bischofsburg
Der Palast stammt wahrscheinlich, wie eine Urkunde beweist, aus dem Jahr 1311. Über die Größe und Einrichtung des damaligen Gebäudes gibt es keine schriftlichen Aufzeichnungen. Während der türkischen Einfälle um 1530 wurde es schwer beschädigt. Die heutige Form verdankt der Palast drei bedeutenden Raaber Bischöfen, die das Bauwerk Mitte des 18. Jhdt. umgestalten ließen.
Tipp:
Besondere Aufmerksamkeit sollte man der im Erdgeschoss befindlichen Kapelle mit den Engelsfresken schenken.

Dorfmuseum
Hinter der Töpferstube mitten im Ort befindet sich das Folkloremuseum. Kleidungsstücke, alte Möbel und andere Gebrauchsgegenstände dokumentieren das pannonische Leben im Wandel der Zeit. Wer wissen will, wie es in den 60-er Jahren noch im Burgenland ausgesehen hat, sollte sich das anschauen.
Hauptstraße 152, Telefon: +36 30 972 24 12

Pranger
Im Zentrum von Kroisbach, vor dem Gemeindeamt, findet man den letzten Pranger aus dem 17. Jahrhundert, welcher noch auf einem öffentlichen Platz steht. Dies bestätigt, dass das Bistum dem Bauernvolk nicht nur Verpflichtungen aufgelegt hat, sondern sich auch Privilege sicherte.
Hauptstraße 139

READ  Felsentheater Fertörákos – Programm 2019

Wassermühle
Die barockartige Mühle wurde im 17. Jahrhundert gebaut. Auf der Fassade sieht man eine Sonnenuhr und ein Madonnenbild.
Hauptstraße (Fö utca) 141

Tipp: Bloß nicht… …den Grenzübergang Kroisbach-Mörbisch mit dem Auto überqueren. Das kann teuer werden. Die ungarische Polizei kennt da kein Pardon.

Essen und Trinken

Haus im See
Ein weißes strohgedecktes Holzhaus – direkt im Wasser steht, das Juwel Haus im See. Es überzeugt mit seinem malerischen Ambiente und dem Wohlfühlfaktor. Es gibt Frühstück, köstliches vom Grill, Musik, Bademöglichkeit,…
Anreise mit dem Auto oder mit dem Boot möglich. Bootsanlegeplatz vorhanden. Ab Mitte April bis Mitte Oktober täglich 9 bis 23 Uhr
Am Ende der Mole; +36 99 355 319 www.hausimsee.at
Übernachten im Doppelzimmer & Juniorsuiten im Holzhaus inkl. Frühstück am Wasser. Ab € 58.– pro Person. Alle Zimmer sind mit Dusche & WC ausgestattet. Am Ende der Mole Telefon: +36 99 355 319
reservierung@hausimsee.at

Restaurant Raspi
Küchenchef József Horváth gehört zu den bekanntesten Köchen Ungarns. Sogar aus Budapest zieht es Gourmets in sein Restaurant am Neusiedlersee. Die feinen ungarischen Speisen werden immer mit frischen Zutaten zubereitet. Fisch und Wildgerichte. Weine aus Eigenanbau.
Restaurant 40 Personen, Gartenlokal 100 Personen.
Hauptstrasse 72, Telefon: +36 99 355 146, www.raspi.hu

Puskás Bier- und Grillrestaurant
Die Speisen werden größtenteils unter der überdachten Terrasse frisch zubereitet. Neben den Grill-Spezialitäten werden die typisch ungarischen Gerichte serviert: Gefüllte Paprika, Gulyássuppe, Fischsuppe, Laci-Braten. Besonders gut dazu schmeckt das Soproni Bier vom Fass.
Hauptstraße 175, Tel.: +36 30 937 2277 oder +36 99 355 506 (ab 11 Uhr)
www.puskassorkert.hu, E-mail: info@puskassorkert.hu

Weinstube Kovács
Ein Gasthof in einem typisch ungarischen Streckhof mit familiärer Atmosphäre. Und das erfolgreich bereits seit 15 Jahren im Zentrum von Kroisbach. Unbedingt probieren sollten Sie den frisch gebackenen Seehecht mit Knoblauch-Toast, sowie die exzellenten Weine und Schnäpse  aus der Region.
Öffnungszeiten: ganzjährig von 11 bis 21 Uhr, Dienstag Ruhetag.
Hauptstrasse 96-98, Tel.: +36 99 355 217

Mithras Restaurant
200 Meter oberhalb vom Steinbruch. Offene und überdachte Terrasse mit herrlichem Blick auf den Neusiedler See. Gute ungarische Küche. Fische. Im Sommer wird auf der Terrasse gegrillt!
Täglich 11 bis 22; Samstags, wenn Livemusik spielt, bis 3 Uhr früh offen.
Fő utca 1, Tel.: +36 99 / 355-246
www.mithraszvendeglo.hu/de

PÉKSÉG – Ételbàr (Bäckerei & Ess-Bar)
Neu eröffnete Bäckerei in Sopronköhida. Neben Backwaren und köstlichen Mehlspeisen gibt es warme Sandwiches, Hot-Dogs & Burger. Sacher Kaffee. Alles auch zum Mitnehmen.

Übernachten

Pension Huber
11 Appartements und 9 Doppelzimmer
Alle Nichtraucher. Frühstück ab 8 Uhr. WZ, Bad, Free WLAN. Safe. Garten, Panoramablick auf den See. Fertö Strasse 1, Tel.: +36 20 448 5860, www.huberpanzio.hu

Horváth Ház
15 Zimmer mit BAD, TV, WLAN ab € 30.–p. P. Adr.: Fő ut. 194 – 196; Tel.: + 36 30 / 717 9260

Villa Esther
Haus zu mieten für 4-6 Personen mit Küche, Bad, TV, Garten und Parkplatz, Középszikla sor 10. T.: +36 30742 2396

Pension Varfal
2-, 3- und 4- Bett Zimmer mit Dusche, TV, Frühstück, Küche, Garten mit Grill, eigener Parkplatz. Ideal für Familien. Ganzjährig geöffnet.
Hauptstraße 222, Tel.:+36 99 355 115, www.varfal-schlosser.hu

Schifffahrt

Drescher Line:
Fähren von Fertörákos nach Mörbisch von Mai bis Sept. von 10.40 bis 16.40 Uhr – im 2 Stunden Takt. April + Okt. Abfahrtszeiten: nur nach Bedarf ab 5 Passagieren! Fahrtdauer ca 20-30 Min.
Shuttle zu den Seefestspielen Mörbisch: Preis für Hin- und Rückfahrt € 13
Auskunft: +43 (0)2685 8820, drescher.at 

Fertörákos mit dem Elektrozug!

Sehenswürdigkeiten, Landschaft und die nähere Umgebung von Kroisbach kann man auch ganz bequem mit dem kunterbunten „Bummelzug” erkunden, der zwischen Fertörákos, Mörbisch, Sopron und dem Neusiedlersee verkehrt. Tel: +36 20 355 99 99, www.fertorakosikirandulas.hu

Fahrräder

Puskás: Hauptstraße 175 (Fö u.). Auskünfte unter:  Tel.: +36 99 355-506.
45 modernste Fahrräder für Kinder und Erwachsene stehen zur Verfügung. Auf Wunsch kann auch ein Kindersitz montiert werden. Es werden spannende Radtouren mit Guide zum Neusiedlersee und in die Kroisbacher Umgebung angeboten.

Ausflug zum Paneuropäisches Picknick
Gedenkstätte zur Friedensdemo vom 19. August 1989 am Grenzübergang Österreich-Ungarn, direkt neben dem “Eisernen Vorhang”. Hunderte “DDR ler” nutzten ihre Chance 1989 in den Westen zu gelangen. Lage: Alte Pressburger Landstrasse zwischen Sopronköhida und St. Margarethen im Burgenland.

8
Leave a Reply

avatar
6 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
M. HellFredBurger, KurtMaria+WolfgangWalter Bradler Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
M. Hell
Guest
M. Hell

Hallo,

was für eine Operette/oper wird denn im Juni/Juli im Felsentheater in Fertörakos aufgeführt ?
Gibt es Termine und Preise ?

Würde mich freuen von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

M. Hell

Burger, Kurt
Guest
Burger, Kurt

Hallo,
mit Interesse habe ich den Bericht über Fertörakos gelesen, einen netten Ort, den ich auch schon mehrfach besucht habe.
Aber zur Wassermühle möchte ich mir einen Hinweis erlauben: (Zitat: Auf der Fassade sieht man eine gemahlte Sonnenuhr und ein Madonnenbild.) ich habe in der Schule gelernt, dass das, was an der Mühle mit Farbe geschieht, malen heisst und der Vorgang in einer Mühle mahlen. Demzufolge ist die Sonnenuhr gemalt, oder?

Fred
Guest
Fred

Lieber Herr Burger! Danke für den Hinweis, haben wir gleich ausgebessert! Schöne Grüsse aus der Redaktion pannonien tivi

Maria+Wolfgang
Guest
Maria+Wolfgang

wir kommen nun schon seit neun Jahren nach Kroisbach-Fertörakos und können das nur jedem empfehlen, wer gerne frischen Fisch aus dem See möchte sollte in die Charda zum “Alten Fischer” in Fertörakos gehen alle Zutaten sind aus Eigenanbau und Fischerei mit Jagd.
Rund um den See gibt es noch viele gute Restaurants und eine Fülle von Sehenswürdigkeiten das Burgenland ist schön wir kommen 2014 im September auch wieder.
Die Pforzheimer

Walter Bradler
Guest
Walter Bradler

Hallo!
Kann man den Steinbruch in Fertörakos heuer Ende Mai besichtigen, obwohl in diesem Jahr keine Aufführugen geplant sind? Wir radeln zu zehnt um den See und würden gerne einen Stopp machen.
Beste Grüße
Walter

Jörg Dworschak
Guest
Jörg Dworschak

Danke, werd wohl demnächst zum Essen hinfahren, und danke auch für die deutschen Namen der Orte, kann das nicht oft genug schreiben;-)! Jörg

Da Burgenlandla
Guest
Da Burgenlandla

Ich hab letztes jahr mehrmals Langos am Strandbuffet gegessen, für ca. HUF 300, und das waren solide, bekömmliche Dinger.
Die Fische der Strandbuffets werden auch von mir gerne verspeist.
Sind die aus dem See? Weißt du das?
Die Fahrt Wolfs-Kroisbach ist aber immer ein Abenteuer 🙂