Sopron: Zeitreise ins alte Ägypten

AegyptDas Museum der Schönen Künste in Budapest ist bis 2018 nicht zugänglich, weil es renoviert und umgestaltet wird. Die Frage ist nur, wohin mit der Ägyptischen Sammlung? Sie ist eine der reichsten Kollektionen von ägyptischen Fundstücken in Mittel- und Osteuropa. Während der Schließzeit des Museums in Budapest sind ausgewählte Werke in anderen ungarischen Städten zu sehen. Die erste Station ist Sopron.

Von 6. Dezember 2015 bis 21. Februar 2016 beherbergt das Franz Liszt Kultur- und Kongresszentrum in Sopron die kostbaren Schätze aus dem Altertum. Die 30 ausgestellten Objekte werden in thematischer Ordnung gezeigt. Konkret werden die drei wichtigsten Sphären des alten Ägyptens dargestellt: der Mensch, die Götter und die Toten. Mit Hilfe dieser fachwissenschaftlich fundierten und spektakulär gezeigten Ausstellung werden die wesentlichen Informationen über die ägyptische Weltanschauung vermittelt.

Die wertvollsten Objekte der Sammlung sind die “Sitzende Katze aus Bronze” (7.-6. Jh. v. Chr.), ein 4000 Jahre alter magischer Stab aus Nilpferdknochen, eine Mumie im Sarkophag, eine goldene Totenmaske, und ein Fragment einer Königskopf-Skulptur. In der Mitte der Ausstellung ist eine nachgebaute Grabkammer, was als symbolischer Treffpunkt der drei Welten von Lebenden, Toten und Göttern anzusehen ist.

Öffnungszeiten
Montag – Sonntag: 10 bis 18 Uhr, Kassa bis 17 Uhr

Ausstellungsdauer
6. Dezember 2015 bis 21. Februar 2016 (Schließtag: 24.Dezember 2015)

Eintrittspreise
Erwachsene 1.800 Ft (ca. € 6,-)
Ermäßigt Student / Pensionist:  900 Ft (ca. € 3,-)
Familienkarte (3-5 Pers.): 3.600 Ft (ca. € 12,-)
Für Kinder unter 6 Jahre ist der Eintritt frei.

Tickets und Informationen
Liszt Ferenc Konferenz und Kulturzentrum (9400, Sopron, Liszt F. u. 1.)
Munkácsy-Saal (Eingang Richtung Petöfi Platz  ehem. Casino)
Tel.: +36 99 517 532
Gruppen gegen Voranmeldung!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.