Was wäre Rust ohne Störche?

Touristen kommen wegen der schönen Altstadt nach Rust. Und wegen der Störche. Sie sind das am häufigsten fotografierte Motiv in der Freistadt. Der Sommer 2018 war ein gutes Jahr für Rust und seine Störche. 21 Brutpaare und 40 Jungstörche fühlten sich pudelwohl auf den Nestplätzen der Dächer. Ende August hieß es dann für die Störche “ab in den Süden”. 

Das Winterquartier der Ruster Störche befindet sich in Zentral- und Südafrika. Aber nicht alle Störche schaffen die 10.000 Kilometer. Der 3 Monate andauernde Herbstzug ist vor allem für ältere und kränkliche Adebars zu anstrengend, daher bleiben sie den Winter über in Rust. Für die Pflege der Tiere kümmert sich – nicht nur den Winter über, aber da besonders – der Storchenverein Rust. 

Damit der Verein auch weiterhin für die Störche da sein kann, braucht er Unterstützung. Jetzt vor Weihnachten bei einem Charity Event am Freitag, 14. Dezember 2018 in der Elfenhof Vinothek in Rust von 17 bis 23 Uhr. Geboten werden Schlager mit Reini Reinprecht, eine Versteigerung einer Karikatur vom Promi-Zeichner Geronimo sowie Ruster Weine – kalt und warm serviert. Apropos: Wer die Original-Karikatur ersteigert, bekommt obendrauf eine Karikatur seines Konterfeis!


READ  Das Burgenland überzeugt auf der Ferienmesse

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of