Weinfeste in Ungarn

Die Mórer Weintage, wer hat nicht schon einmal davon gehört? Denn weit über die Grenzen der kleinen Stadt hinaus bekannt, ja berüchtigt, findet das große ungarische Weinfest gemeinsam mit dem 8. Internationalen Blasmusikfestival vom 30. September bis 3. Oktober 2010 statt.

Das Festival in der Heimatstadt des Weines “Mórer Tausendgut” (ezerjó) gibt es bereits seit 1934. Dazu gehören Weinleseumzug, Weinball und die Weihe des Weinritters ebenso, wie die Wahl der Weinkönigin. Offene Kellertüren laden zum Besuch der historischen Weinkeller ein. Der Vielfältigkeit der Veranstaltungen sind keine Grenzen gesetzt: Von sportlichen Wettbewerben wie Tenniscups, Internationales Schachturnier, Schützenwettkampf, Badmintonwettkampf über die  Reiterparade “Hétkúti”,Folklore- und Kunstgewerbemarkt bis hin zu Volkstanzaufführungen. Nicht zuletzt die Programme des Blasmusikfestivals machen die Weintage in Mór wirklich interessant und – bei kontrolliertem Weinkonsum – auch unvergesslich. www.moribornapok.hu

Die berühmteste ungarische Weinregion aber ist Tokaj. Das fruchtbare Fleckchen Erde  ist noch dazu auch ältestes Gebiet Ungarns für Weinanbau und wurde schon von den Römern angelegt. Das Weltkulturerbe lädt vom 1. bis 3. Oktober 2010 zu den traditionellen Weinlesetagen. An diesem Wochenende steht der berühmte “Tokajer” in seinen vielen Ausformungen vom trocken-aromatischen bis hin zum fünfputtig-edelsüßen Gesöff von königlichem Range. Neben dem üppigen Winzerumzug werden auch Handwerkspräsentationen, Folkloredarbietungen und ein festlicher Ball geboten. Weinverkostungen stehen dabei selbstverständlich auch auf dem Programm. www.tokaj.hu

Quelle: Pester Loyd

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.