Wo Natur noch wild sein darf

Wenn auch das Burgenland das ganze Jahr über mit einer herrlichen Naturpracht gesegnet ist, so bieten besonders jetzt in den Sommermonaten die sechs großen Naturparks einen besonders großen Reichtum an Naturschätzen. Diese Naturparkerlebnisse sind nicht nur eine echte Alternative zu den Indoor-Freizeiteinrichtungen, von denen das Burgenland ja nicht gerade so eine Vielfalt zu bieten hat, sondern stellen auch ein Freizeitprogramm in freier Natur-und Wildbahn für die ganze Familie dar. Das Angebot reicht von Exkursionen, Wanderungen, Kursen, Führungen, Ausflügen und vieles mehr. Eine gute Möglichkeit nicht nur für Urlaubsgäste, sondern auch für Einheimische, gerade jetzt in der Ferienzeit die Schätze ihres Landes besser kennen zu lernen. Wir haben für Sie eine Auswahl aus dem abwechslungsreichen Programm der Naturparkerlebnisse 2012 ausgesucht:

NÖRDLICHES Burgenland

Naturpark Neusiedler See – Leithagebirge

“Der Sonne entgegen”
Diese Wanderung führt im Morgenrot hinaus zum Schilfgürtel, wo neben einzigartigen Lichtstimmungen das Erwachen der Schilfbewohner ein besonderes Erlebnis darstellt. Route: Schilflehrpfad – Landspitze inmitten des Sees – Abschluss mit gemeinsamen Frühstück auf der Terrasse des Yachtclubs Breitenbrunn.

Termine: 14.7.2012 und 22.7. 2012, Beginn jeweils 7:00 Uhr

“Wulka-Safari” – mit dem Boot durchs Schilf
In Donnerskirchen, wo der Schilfgürtel des Neusiedler Sees seine breiteste Ausdehnung hat, führt die Exkursion mit einem Boot durch den Schilfkanal. Während der Fahrt erfährt man Wissenswertes über das Schilf und seine zahlreichen Bewohner und erlebt diesen ansonsten nicht zugänglichen Lebensraum.

Termine: im Juli immer abwechselnd Samstags und Sonntags, jeweils 10:00 bis 13:00 Uhr, weitere Termine im August, sowie nach Vereinbarung

Naturpark Rosalia – Kogelberg

“Pilzalarm im Kochtopf”
Für jeden Kochtopf ist ein Pilz gewachsen! Diese Ansicht teilt Toni Moravec, Schwammerlkenner und Hobbykoch aus Leidenschaft auf jeden Fall mit den Teilnehmern dieser Lasndschaftsführung. Es geht durchs sog. Forchtensteiner “Paradies”. Hier gibt es über 700 verschiedene Pilze und ein paar der schmackhaftesten wandern zunächst in den Korb und dann gleich vor Ort in die Pfanne.

Termine: 26. August, 9. und 23. September 2012, Beginn ist jeweils um 8:00 Uhr

“Sternderl schau’n”
Erleben Sie eine Führung in der Sternwarte am Brentenriegel bei Sieggraben mit Erklärung des Nachthimmels, wo zu jeder Jahreszeit andere Sternbilder zu sehen sind. Für Kinder gibt es den “Lauf zum Mond”; jedes Kind erhält zum Abschluss eine Urkunde.

Termine: 30. Juni, 25. August, jeweils um 20: 30 Uhr, sowie weitere Termine nach Vereinbarung möglich.

MITTLERES Burgenland

Naturpark Landseer Berge

“Heilen wie damals – Hildegard von Bingen”
Spazieren Sie durch den Hildegardgarten in Markt St. Martin und öffnen Sie Ihre Sinne für alles Schöne! Bei der Führung durch den bezaubernden Garten erfährt man Wissenswertes über Hildegardische Bäume, Sträucher und Heilkräuter und deren Wirkung auf den Menschen. Viele praktische Anwendungstipps und Erfahrungen. Das Programm wird an das jeweilige Alter der Besuchergruppen und den Jahreszeiten entsprechend angepasst.

Termine: auf Anfrage!

“Expedition Ruine Landsee”
Begeben wir und gemeinsam auf die Suche nach den auch heute noch sichtbaren Spuren aus vergangenen Zeiten! Entdecke und erforsche die geheimnisvollen Plätze der Burgruine und lausche spannenden Geschichten und Legenden. Nach dem Gestalten eines eigenen Banners aus Filz wird selber Butter gemacht für eine ordentliche Räuberjause.

READ  Salonzuckerln für den Christbaum

Termine: April bis Oktober nach Voranmeldung

“Zum selbst Erkunden…”:

Keltendorf und Museumsturm Schwarzenbach
Das Freilichtmuseum dokumentiert die wissenschaftlich belegte Besiedelung des Burgbergs durch die Kelten (ca. 1600 v. Chr.). Die Aussichtsplattform auf dem Turm bietet einen wunderbaren Ausblick in die Bucklige Welt, ins Burgenland und in die Ungarische Tiefebene.

Naturpark Geschriebenstein/ Irottkö

“Heilen wie Hexen”
Treffpunkt dieser Kräuterwanderung ist der Parkplatz beim Badesee Rechnitz. Schlendern Sie entlang des idyllischen, botanischen Pfades und lernen Sie heimische Waldkräuter kennen, die dann gleich anschliessend zu Tee, Suppe oder Kräuteraufstrich für eine herzhafte Hexenjause weiterverarbeitet werden. Kinder begeben sich zudem auf die spannende Suche nach versteckten Hexensachen und gestalten ihren eigenen Kräutertopf.

Termine: jederzeit nach Voranmeldung

“Erkenne Deine innere Stärke!”
Der Bach-Blüten-Kraftpark in Rechnitz ist eine weltweit einzigartige Naturanlage zum gezielten Aufbau von positiven Gefühlen und Charakterstärken. Bei einem meditativen Rundgang durch den Park wird man von den insgesamt 38 Bachblüten-Pflanzen und ihren Kraftformeln angezogen, so wie man sie momentan braucht um seine seelischen Batterien wieder aufzuladen. Dabei erkennt man seine eigenen Charakterstärken.

Event-Termin: Sonntag, 25. August 2012, ab 15 Uhr

SÜDLICHES Burgenland

Naturpark in der Weinidylle

“Wassererlebniswelt Südburgenland”
Ein Tag in der Wassererlebniswelt in Moschendorf/Eberau ist ein Tag voller Spaß und Erholung für die ganze Familie. Endecke die spannende Wasserspiele-Welt mit einem Wasserlauf von ca. 200 Meter Länge, Wasserfällen, einem ägyptischen Schöpfrad, einer Kanustrecke und vielen weiteren Wasserspielen!

Öffnungszeiten: Mai bis September, 9 -19 Uhr

“Auf den Spuren des Uhudlers”
Spazieren Sie unter fachkundlicher Führung durch das idyllische, historische Kellerviertel in Heiligenbrunn mit seinen teilweise strohgedeckten Weinkellern, die zum Teil noch aus dem 18. Jhdt. stammen. Trotzdem ist das Kellerviertel aber kein Museum, sondern nach wie vor Stätte täglicher Arbeit und mit Recht wird Heiligenbrunn oftmals auch als die Heimat des Uhudlers bezeichnet.

Termin: nach Voranmeldung

Naturpark Raab-Örsèg-Goricko

“Alles paddelt! Keiner schwimmt!”
Paddeln Sie in Begleitung eines erfahrenen Naturparkführers entlang der Raab und genießen Sie die Stille auf dem Wasser. Soll es noch etwas abenteuerlich sein? Auf der Lafnitztour, welche stark mäandriert und tiefer eingeschnitten ist, kommen Sie voll auf Ihre Kosten!

Termin: Mitte April bis Mitte Oktober, jederzeit nach Voranmeldung

“Dem Burggeist auf der Spur”
Das ist “gruselig” für die ganze Familie. Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Nachtwanderung ausgehend von Schloss Tabor bis zur Burgruine Neuhaus am Klausenbach. Mit Lagerfeuer und Gruselgeschichten im Mondschein.

Termine: jederzeit nach Voranmeldung

Quelle: Naturparkerlebnisse 2012

Achtung: Anmeldungen sind bei allen Terminen unbedingt erforderlich!

Alle weiteren Informationen & Termine unter:

www.naturparke.at

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of