Auf den Sattel des Radtourismus aufgesprungen

Waren Sie schon mal am Balaton oder sind in die Richtung gefahren? Dann sind Ihnen sicher die Radfahrer aufgefallen, die neben der Strasse am Wegesrand der herrlichen Wiesen und Wälder entlang unterwegs waren und Sie haben sich bestimmt gedacht, daß Sie jetzt auch gerne da auf dem Drahtesel sitzen würden, umgeben von der Natur, anstelle von Blech. Damit die Möglichkeiten rund um den Balaton für Radfahrer noch besser werden, ist auch Ungarn jetzt auf den Sattel des Radtourismus aufgesprungen, um das Potenzial, welches noch längst nicht ausgeschöpft ist besser zu nutzen. Daher werden jetzt einige Maßnahmen ergriffen, um das Radwegenetz am Balaton und Umgebung nicht nur auszubauen sondern für die Radler so komfortabel wie möglich zu machen.

Vor allem am westlichen Ufer des Balaton wird derzeit die Infrastruktur für Radfahrer verbessert. In Planung sind neue Rastplätze. Zur Zeit gibt es in der Region schon 20 an der Zahl, bis 2014 entstehen weitere 30. Damit treffen Biker zukünftig auf den Hauptradwegen alle zwei, auf den kleineren Radwegen alle fünf Kilometer einen Rastplatz an, welcher gleichzeitig als Informationspunkt dient.

Außerdem kommen zu den bereits bestehenden acht Radwegen noch fünf weitere, neue Wege hinzu. Einen Überblick wird eine neue Landkarte bieten, die nicht nur gedruckt, sondern auch als App für Smart Phones erhältlich sein wird. Alle Dienstleister entlang der neuen Strecken durchlaufen derzeit ein Qualifizierungsverfahren, welches ihr Angebot im Hinblick auf die Anforderungen von Rad-Kunden überprüft. Außerdem wird in naher Zukunft am West-Balaton ein Pannenhilfsdienst für Radfahrer ins Leben gerufen, quasi „gelbe Engel für Radler“.

Fahrradverleih-Stationen finden Urlauber am westlichen Balaton schon jetzt in folgenden sechs Ortschaften im jeweiligen Touristen-Informationsbüro: Keszthely, Gyenesdlás, Vonyarcvashegy, Balatongyörök, Hévíz und Zalakaros. Es stehen sowohl Trekkingfahrräder als auch City Bikes für Männer, Frauen und Kinder zur Verfügung! So lässt sich die Region zukünftig noch bequemer auf zwei Rädern entdecken. Die Räder können in jeder der sechs Ortschaften zurückgegeben werden, müssen also nicht zwingend an den Ausgangspunkt zurück gefahren werden.

Ein besonderer Höhepunkt für Radler ist außerdem das Balaton-Bike-Fest vom 29. bis 31. August 2013 in Balatonfüred und Tihany. Teilnehmer können aus vielen verschiedenen Programmen wählen und an Wettbewerben, Ausflügen und Vorführungen in mehreren Disziplinen teilnehmen. Dazu zählen: Marathon, Dirt Pump Track, Trial, XCO, XCE sowie eine Radtour um den Balaton und Sterntouren. Die Nominierung für die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenpflichtig, für die Zuschauer der Veranstaltung ist der Eintritt frei. http://www.balatonbikefest.com/

Quelle: Ungarn TV

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*