Das macht Eisenstadt zur Großstadt

Eisenstadt ist zwar die Hauptstadt des Burgenlandes, aber damit gibt sich Bürgermeister Thomas Steiner nicht zufrieden. Er will den Winzling zur Metropole machen. »Die kleinste Großstadt der Welt« heißt der Slogan mit dem Eisenstadt in die große Welt zieht. Nun, Großstädte haben allesamt Besonderheiten: Meist liegen sie an großen Flüssen, an schönen Seen oder am Meer; es wohnen viele Menschen in hohen Wohnblöcken und die Autos stehen mehr als dass sie fahren. In Eisenstadt wohnen zwar nur 15.000 Menschen, aber… Burgenlands selbsternannte »Großstadt« weist immerhin einige Attribute auf, die London, Paris, Berlin um nichts nachstehen:

  1. Rush Hour: Morgens um 8 ist Verkehrschaos angesagt – Auto an Auto – kilometerlange Staus.
  2. Hochhaus: Sogar ein Hochhaus steht unübersehbar in der Bahnstraße – 51 Meter hoch mit 17 Stockwerken.
  3. Einkaufscenter: Gleich drei davon besitzt Eisenstadt – eines davon sogar überdacht.
  4. Buslinien: Vier Stadtbusse transportieren die Fahrgäste von früh morgens bis abends rund um die Stadt.
  5. Fußballstadion: Auf frischem Rasen ballästern die SCE-Kicker wieder.
  6. Number One Highlight: Das Schloss Esterházy mitsamt dem schönen Park zieht Touristen aus aller Welt an.
  7. Regierungssitz und Ämter : Die Landesregierung tagt, das Landesgericht regelt, das Finanzamt prüft.
  8. Wohnbau: Eisenstadt baut: nobles Schlossquartier und weitere große Bauprojekte sind in Planung.
  9. Filmstar: Maria Perschy – Eisenstadts Hollywood-Antwort auf Doris Day.
  10. Jubiläum: Im Jahre 2025 feiert Eisenstadt sein 100-jähriges als Hauptstadt.

Der eine oder andere wird jetzt lästern: es fehlt aber ein Kino!!! Sind wir nicht kleinlich: Auch in Wien kann man nicht alles haben!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.