Die schönste Radtour am Neusiedler See

Von Breitenbrunn weg bis hinter die Marktgemeinde Donnerskirchen mit seiner beeindruckenden Kirche, schlängelt sich der Kirschblüten-Radweg zwischen Weingärten und Wiesen hindurch. Obwohl momentan gefühlt so viele Radfahrer wie nie im Burgenland unterwegs sind, kommt einem dieser Radweg wegen der vergleichsweise mäßigen Frequenz fast wie ein Geheimtipp vor. Für die Anfahrt wählen wir den Regionalzug von Wien oder Eisenstadt als Ausgangspunkt Richtung Neusiedl. Von der Haltestelle in Breitenbrunn starten wir die schöne Tour. Streckenlänge 26 Kilometer mit leichten Steigungen.

Beschreibung: Am Fuße des Leithagebirges steigt der Weg mittlerer Anstrengung von Breitenbrunn zunächst etwas mehr an. Zwischendurch geht es bergab, bevor wieder ein kleinerer Anstieg kommt. Und dann, den steilen Abschnitt hinter sich gebracht, wartet immer wieder eine kleine Belohnung: eine wunderbare Sicht auf den Neusiedler See. Um so verwunderlicher, dass die Radtouristen so wenig von diesem attraktiven Radweg mitbekommen. Die meisten Radfahrer fahren um den See herum oder zumindest in Teilstrecken, ohne den See dabei wirklich zu erblicken. Dabei genügt es nur ein paar Hundert Meter weiter oberhalb entlang den Weingärten und unzähligen Kirschbäumen zu radeln, die dem Kirschblüten-Radweg ihren Namen gegeben haben und wo sich im Frühling ein richtiges Blütenmeer entfaltet. Nebenbei auch eine gute Alternative gegenüber dem B10- Radweg, und das nicht nur wegen der Aussicht.

Wir genießen am Sonntag Nachmittag den Rad-Ausflug, immer links den See im Augenwinkel. Dabei gibt es so viel zu entdecken, dass man am liebsten alle 5 Minuten stehen bleiben möchte: hier die wunderschöne Blumenwiese, dort ein Andachtsplatzerl mit einer besonderen Marienstatue, “wow” ein Hirschkäfer. Und immer wieder herrliche Aussichten, wo man über den ganzen Neusiedlersee hinwegschauen kann, bis zur Ruster Bucht oder den Podersdorfer Leuchtturm. Da faszinieren einen sogar die Windräder hinter Halbturn, weil man sogar die noch erblicken kann in der Ferne. Rastplätze gibt es hier am Radweg auch zu genüge, noch dazu in DER Umgebung.

Eckpunkte: Der Weg führt zuerst quer durchs Zentrum über die recht gut befahrene Durchgangsstraße hinauf zur Kellergasse in Breitenbrunn, die man übrigens unbedingt mal besucht haben muss. Denn hier geht es ursprünglich, beschaulich, ja schon fast entschleunigend zu, und das wieder einmal mehr mit einer wunderbaren Aussicht von erhöhter Lage auf den Neusiedler See. Die Auswahl an Kellergassen-Heurigen ist zwar nicht so enorm wie bei der großen “Kellergassen-Schwester” in Purbach, aber es hat immer wer “ausg’steckt” für eine Jause und ein gutes Achterl.

In Purbach angelangt, führt der Radweg dann mitten durch die nächste Kellergasse, die sich für eine größere Rast anbietet. Wir strampeln aber weiter Richtung Donnerskirchen, vorbei an den Lamas linkerhand und der imposanten Namensgeberin und Wahrzeichen des Ortes, der Bergkirche, die alles von ihrer erhöhten Lage aus überblickt. Die Strecke von Purbach nach Donnerskirchen geht nur bergab, da kann man das Rad schön laufen lassen. Es geht noch vorbei am Sonnenwaldbad, dem örtlichen Schwimmbad und schon lassen wir auch Donnerskirchen hinter uns. Jetzt fährt man wieder in den B10 Neusiedler See Radweg rein, dann teilt sich die Strecke. Entweder man radelt weiter nach Oggau und Rust, oder man nimmt den Radweg nach Schützen am Gebirge und fährt weiter bis Eisenstadt. Zugegeben dieser Radweg ist im Vergleich nicht besonders attraktiv, da er neben der Bundesstraße verläuft. Dafür lohnt sich in Eisenstadt angekommen ein Besuch der Fußgängerzone, wo man in einen der netten Kaffeehäuser eine Rast einlegen kann und gute Eiscreme gibt es auch. Erholung um ein wenig die Beine zu vertreten, bietet auch der Schlosspark. Von Eisenstadt aus gelangt man dann über einen weiteren schönen Radweg nach Rust oder man kann mit dem Zug wieder zum Ausgangspunkt zurückkehren.

Fazit und noch ein guter Tipp zum Schluss: Ganz sicher ist der Kirschblütenradweg einer der schönsten Radwege am Neusiedler See. Lohnenswert! Es empfiehlt sich die Beschilderung etwas besser im Auge zu behalten.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments