Fisch vom Grill

Auf dem Weg von Eisenstadt zu den Festspielorten St.Margarethen und Mörbisch, sowie in Richtung Segel- und Surf-Paradies Neusiedler See, ragt seit kurzem unmittelbar vor der Ortseinfahrt Trausdorf ein neuer Holzbau hervor. Und im Inneren des besonders gestalteten Ambientes, lockt Chef Franz Kerner mit einer – für den Eisenstädter Raum – ungewöhnlichen Kulinarik: große, appetitlich aufgetischte Steckerlfische ließen uns beim ersten Besuch regelrecht das Wasser im Munde zusammenlaufen! Das ist aber noch nicht alles. Schon alleine der Name, der dahintersteckt, verrät, was einem auf den Holztischen (innen oder im Gastgarten) erwartet: Steckerlfisch, Spare Ribs und Co. Selbst “Co.” ist mehr als köstlich, denn Feuerspieße und Zigeunerkoteletts stehen weiters auf dem Speiseplan.

“Natürlich sperren auch wir einmal a bisserl zua”, sagt der leidenschaftliche Gastronom und selbst Steckerlfisch-Fan Kerner,”…aber eigentlich nur für kurze Zeit. Denn Betrieb und Essenszeit gibt es bei uns tagtäglich beinahe im Stundentakt, genau von 11 bis 22 Uhr!”

Der “Hammer” aber ist der Preis: wo schon gibt es sonst eine Portion Steckerlfisch um nur 6,80 € oder Riesen-Spare-Ribs um 10,80 €? Das sollte man sich nicht entgehen lassen, meinen wir. Viele durchreisende Touristen tun das ebenfalls nicht. Während unseres Besuches sahen wir auf der großzügig angelegten Parkfläche hinter dem Holz- und Glasbau, Autos mit diversen, internationalen Kennzeichen.

Gastronomie ist also nicht immer gleich Gastronomie. Da wird plötzlich eine “Fischer-Hütte” mit Steckerlfischen zu einer Art Attraktion. Und noch etwas: was mit Steckerlfisch genau gemeint ist, wissen wohl die meisten – wenn nicht, dann nichts wie hin, dem Grillmeister auf die Finger schauen und probieren…!

Steckerlfisch Spare Ribs & Co.
Trausdorf an der Wulka
Eisenstädterstrasse 9
Telefon: 0676 / 717 0019
www.steckerlfischgrill.at 

Subscribe
Notify of
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Barbara S.

Unbedingt zum gegrillten Fleisch, zum Beispiel zum Rib-Eye-Steak die sogenannte “Che-Sosse” probieren. Man schmeckt gleich, daß die selbstgemacht ist. Die Chevapcici mit Zwiebelsenf sind übrigens auch sehr lecker! Sehr probierenswert!

Kurt

Neben dem gut gewürztem Steckerlfisch war der Sangria fast schon so gut wie beim Wolfgang auf Mallorca und der ist einer der besten auf der Insel.