Florianihof – Mattersburg

fhotelDer Florianihof ist von Mattersburg wohl nicht wegzudenken, so eng verbunden ist das Hotel-Restaurant mit dem Zentrum der Region Rosalia. Das “ehemalige” ( denn eigentlich ist es das noch immer ) Gemeindegasthaus besteht schon seit den späten 50-er Jahren und ist aus einem Familienbetrieb heraus entstanden. Nach mehreren Umbauten steht es seit den späten 90ern unter neuer Leitung.

Durch die zentrale Lage, nur ein paar Schritte zum Hauptplatz von Mattersburg, hat man somit alle Annehmlichkeiten der Stadt sozusagen vor der Haustüre. Gleichzeitig genießt man hier den guten Standort als idealer Ausgangspunkt für Sternfahrten in alle Richtungen – egal ob man die Rosalia Region mit Burg Forchtenstein erkunden möchte, Eisenstadt mit Schloss Esterházy, allen voran natürlich Wien als Tagesausflug, Sopron das Tor zur Puszta oder im Sommer Neusiedler See, die Festspiele in Mörbisch und St. Margarethen sowie die Schloss-Spiele Kobersdorf.

Die komfortablen Zimmer des Hotels sind sehr geräumig, mit TV und Teppichboden ausgestattet und alle mit Dusche + separatem WC oder Bad, manchmal sogar mit eingebautem Whirlpool. Teilweise haben die Zimmer einen großen Balkon sowie eine Verbindungstür und sind damit ebenfalls für Familien mit Kindern eine gute Übernachtungsmöglichkeit. Es gibt je nach Wunsch Raucher-,und Nichtraucherzimmer.

Das Restaurant Florianihof bietet das ganze Jahr über Mittagstisch und zwar in ansprechender Buffetform, was eine große Stärke des Gastronomiebetriebes ist, denn das Gasthaus richtet nicht nur Hochzeiten oder auch mal Tagungen aus, sondern bietet dank der großen Räumlichkeiten auch die Möglichkeit für große Veranstaltungen mit abwechslungsreicher Buffettverköstigung, die immer wieder erfrischend neu und anders gestaltet wird. Somit finden hier auch jährliche Orts-Events statt, wie z.B. das Faschings-Gschnas. Ein kleines Schmankerl am Rande: es gab auch schon eigens für schwedische Gäste ein Buffet der ganz anderen Art und zwar mit einem Berg von 8000 Schwedenbomben.

Aber nicht nur zu besonderen Anlässen bietet die Florianihof-Küche viel Kulinarik, es geht auch manchesmal über die gute regionale auch pannonische Küche hinaus, wenn z.B. gerade die “Französische Woche” stattfindet. Denn da hat man dann extra Mâitre Fabrice Brossard vom Restaurant im Eifelturm in Paris einfliegen lassen um den Gästen im Burgenland ein wenig “Haute Cuisine” zukommen zu lassen und die Preise sind ganz und gar nicht “haute” sondern sehr moderat. Der Florianihof tut so einiges für seine Gäste, die dem Team des Hauses sehr am Herzen liegen. So gibt es z.B. an Heiligabend ein Gratis-Buffet als Dankeschön für die treuen Gäste des ganzen Jahres.

Apropos Team, da kommen wir jetzt auch dem Geheimnis dieses Hauses ziemlich nahe, denn “es gibt zwar 1 Chef, es ist aber trotzdem ein ‘Wir’, und zwar das ganze Team welches hinter dem Betrieb steht. Viele unserer Mitarbeiter sind schon sehr lange dabei und diese Treue des Teams zum Haus, das spüren auch die Gäste und fühlen sich wohl bei uns,” so erzählt uns Alfred Bandat der Teamchef.

Was wäre Mattersburg ohne seinen Florianihof – wieder einmal eine Institution im Burgenland.

Florianihof Betriebs-GmbH
A-7210 Mattersburg, Wiener Straße 1
Tel.: 02626 62106, Fax: 02626 62106-44

E-Mail: florianihof@burgenland.org
home: www.hotel-florianihof.at

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.