Noah Restaurant

Neues Lokal in Fertörakos. Seit Mai hat das Noah Restaurant offen, das mit ungarischer Kost die Gastronomie in der Seegemeinde belebt. Über einen Mangel an Gästen kann sich das Restaurant nicht beklagen. Es ist Donnerstag nachmittags um drei Uhr, im Innenhof bekommen wir die letzten Plätze zugewiesen. Man kann auch drinnen sitzen, aber bei Kaiserwetter will jeder im Freien essen. Wir bestellten Caesarsalat mit gegrillter Hühnerbrust (9 Euro) und Schnitzel mit Pfeffersauce und Erdäpfel mit Rosmarin (10.30 Euro).

Weiters gibt es als Hauptspeise Letscho mit hausgemachter Wurst in der Pfanne (7.50 Euro); Topfenfleckerln mit Grammeln und Sauerrahm (7.50 Euro); Zanderfilet vom Rost mit Gemüse-Gerstelrisotto (13,60 Euro) und Kalbsgulasch mit hausgemachten Eiernockerln (11,80 Euro).

Als Vorspeise nehmen wir eine Knoblauchcremsuppe mit Erdäpfel und Ziegenkäse um 3,60 Euro. Den Nachmittag lassen wir bei Apfelstrudel mit Vanillesauce um 3 Euro und überbackene Topfenknödel mit Honig, Sauerrahm und Himbeeren um 4,20 ausklingen. Bei den Getränken wählten wir Himbeer- und Holunderlimonade. 

Der erste Gedanke, wenn der Kellner das Essen serviert: das ist nicht typisch für Ungarn (sonst eher rustikal und üppig angerichtet, Geschmack deftig und gut), sondern sieht schon ein bisschen mehr nach gehobener Gastronomie aus, noch dazu mit Liebe dekoriert. Geschmacklich steht es dem Erscheinungsbild des Tellers in nichts nach, so war z.B. die Pfeffersauce nicht nur würzig sondern auch sehr aromatisch und das Dressing vom Caesarsalat sehr schmackhaft, wobei es anstelle von Parmesan eine Art geriebenem Bergkäse gegeben hat, der wunderbar zur Salatsauce harmoniert hat.

Die Preise gestalten sich ebenfalls nicht so ganz typisch ungarisch, sondern nähern sich schon mehr den österreichischen Preisen an. Doch bekommt man hier teilweise geschmacklich mehr fürs Geld im Vergleich zur österreichischen “Durchnittsgastronomie”, sprich gut bürgerlichen Küche. Allerdings zahlt man “beim Fritz” in Weiden am Neusiedlersee immer noch das Doppelte für einen Zander wie hier “beim Noah” in Fertörakos.

Offen ist außer Dienstag jeden Tag von 11 bis 21:30 Uhr; am Sonntag allerdings nur bis 16 Uhr. Adresse: Fertörákos, Fö u. 196.
Telefon: 0036 99 355368

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.