Radweg nach Balf wird saniert

Wer schon einmal die Strasse von Fertörákos nach Balf gefahren ist, egal ob mit dem Fahrrad oder mit dem Auto, der weiß wie schlecht die Beschaffenheit des Asphalts ist. Da vergeht einem jegliche Freude, die einem die schöne Landschaft drumrum beschert. Dem soll jetzt endlich Abhilfe geschaffen werden. Diese Woche erhielt die Ungarische Regierung grünes Licht vom Europäischen Parlament und hat damit weitere 2,4 Millionen Euro (ca. 700 Millionen Forint) unter anderem für die Sanierung dieser Strasse bewilligt bekommen.

Bisher wurde der Weg als Agrar- und Radweg genutzt. Dies wird wohl künftig nicht mehr der Fall sein. Denn die Straßensanierung sieht auch vor, Infotafeln für Radfahrer aufzustellen und generell ein richtiges Radwegenetz rund um Fertörákos aufzubauen. So wie es aussieht möchte man auch hier verstärkt auf den Radtourismus setzen, wie bereits geschehen bei den Radwegen am Balaton. Das Projekt startet im Herbst 2013. Im folgenden Frühjahr sollen dann die Wege in einem ordentlichen Zustand sein.

READ  Radwandertag lockt Radler in die Rosalia

5
Leave a Reply

avatar
2 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
RobertPTVRoberrFredSusan Fanschek-Burton Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Roberr
Guest
Roberr

Wurde die Sanierung des ungarischen Radwegs wie geplant durchgeführt und sind die Arbeiten inzwischen abgeschlossen?

Anders gefragt: Kann man mittlerweile die ungarische Route von Pamhagen nach Mörbisch fahren ohne sich Sorgen um sein Fahrrad machen zu müssen?

PTV
Guest
PTV

Laut einem Artikel der Stadt Sopron vom Januar 2014 wurden bereits 21 km neuer Radweg zwischen Fertöhomok und Hidegseg fertiggestellt. Es fehlen allerding noch die 14 km zwischen Balf und Fertörakos. Diese sollten diesen Sommer erneuert werden. Ob dies mittlerweile geschehen ist, können wir noch nicht sagen. Wir werden da aber noch weiter recherchieren und Sie auf dem Laufenden halten. Beste Grüsse aus dem Burgenland, Redaktion Pannonien Ferien Magazin

Robert
Guest
Robert

Danke für die Information! Ganz verstehe ich den Artikel der Stadt Sopron aber nicht: Die Orte Fertöhomok und Hidegseg sind ja nur knapp 3 km voneinander entfernt. Wenn also im Januar 2014 bereits “21 km” neuer Radweg fertiggestellt war, dann müsste das eigentlich eine längere Strecke als von Fertöhomok nach Hidegseg sein. War vielleicht gemeint, dass die Verbindung vom Grenzübergang bei Pamhagen bis Hidegseg bereits fertiggestellt war? (das wären etwa 21 km) Wenn meine Vermutung stimmt, dann hätte tatsächlich nur mehr das Stück von Hidegseg über Balf nach Fertörakos (Grenzübergang Mörbisch) gefehlt. Und wenn diese Strecke eventuell auch schon fertig… Read more »

Susan Fanschek-Burton
Guest
Susan Fanschek-Burton

Eine erfreuliche Entwicklung und sehr willkommen! Noch wichtiger für Fertörákos wäre aber, dass das Höhlentheater wieder instandgesetzt wird. Weiss irgendwer, ob und wann das passiert?

Fred
Guest
Fred

Das hängt ganz von der Gemeinde Sopron ab, denn das Felsentheater wird von Sorpon aus verwaltet. Wie es aussieht wird frühestens 2015 mit einer Wiedereröffnung zu rechnen sein. Ein Artikel dazu https://132.148.81.130/wordpress/steinbruch-fertorakos-weiterhin-gesperrt/2013/