Showdown in den Gourmet-Küchen

Winterzeit. Haubenzeit. Der Gault Millau veröffentlichte kürzlich seinen Wein-  und Restaurant Guide  2011. Einen freut das ganz besonders: Walter Eselböck. Sein “Taubenkobel” in Schützen am Gebirge gehört zu den 4 besten Gourmetrestaurants in ganz Österreich – und das schon seit Jahren.
Sonst tat sich, gegenüber dem Vorjahr, am Haubenhimmel nicht wirklich viel: das Hubertus in Filzmoos, das Obauer in Werfen, das Steirereck in Wien und eben der Taubenkobel wurden allesamt mit 19 von 20 Punkten ausgezeichnet  – stehen damit den Sternen sehr nahe. Weitere Hauben-Restaurants im Burgenland: Gasthaus Csencsits in Kohfidisch (15), Inamera in Rust (15), Fossil und Kloster am Spitz in Purbach (14), Gasthaus Ohr in Eisenstadt (13), Presshaus in Illmitz (13). Michal Rabina vom “Henrici” in Eisenstadt verpasste diesmal eine Haube um 0,5 Punkte.

Die Tester von Gault Millau schauten aber auch in die Kochtöpfe unserer Nachbarn. Mit 15 Punkten wurde das “Camouflage” in Bratislava bewertet. Das Lokal liegt an einer der schönsten Stellen des Zentrums in der Fußgängerzone der Altstadt. Es ist zu ebener Erde untergebracht im mehr als 200 Jahre alten gräflichen Erdödy-Palast. Das Lokal gilt als das teuerste in der ganzen Stadt. Für Hauptspeisen muss man mit 15 bis 30 Euro rechnen.  (www.camouflage.sk)

Restaurant BABEL in Budapest

Ebenso 15 Punkte konnte sich Küchenchef István Pesti vom Restaurant “Babel” erkochen. Er überrascht mit sehr kreativen und farbenfroh gestalteten ungarisch-asiatischen Kompositionen. Die zwei siebengängigen Menüs wechseln monatlich und bieten einen repräsentativen Querschnitt aus der Küche.  Auf der  Weinkarte finden sich auch Weine aus Österreich – das ist nicht selbstverständlich in Budapester Restaurants.

Auch das allseits bekannte “Gundel Ètterem” schaffte es mit 13 Punkten noch unter die Top Ten der Budapester Restaurants.

Bewertet wird nach dem französischen Schulnotensystem von 0 bis 20 Punkten. Wobei die “20” prinzipiell nicht vergeben wird,  so Henri Gault, “weil nur der liebe Gott, aber kein Mensch Vollkommenheit feststellen kann”. Spitzenleistungen werden mit “Hauben” (ab 13 Punkten) belohnt.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments