Weltmeister im Pappel-Stadion

Ein Tag, der in die Geschichte des burgenländischen Sports eingehen sollte! Die Rede ist vom 27. diesen Monats, der letzte Freitag im Mai, an dem im Mattersburger “Pappel-Stadion” einmal nicht die Fußballer alleine das Sagen haben sollten.

Aus Anlaß “90 Jahre Burgenland” wurde dieser Tag von der Landesregierung ” zum Tag des Sports” auserkoren. “So ganz nach dem Vorbild der Bundeshauptstadt Wien, soll nun auch das jüngste Bundesland  seinen Tag haben, an dem sich der heimische Sport in seiner Vielfalt und den errungenen Erfolgen der Jugend präsentiert”, sagt dazu Sportreferent LH Hans Niessl.

Julia Maikisch

Alle drei Dachverbände (Union, ASKÖ und ASVÖ) sowie 48 Fachverbände werden an diesem Tag von 9 bis 18 Uhr mehr als 30 Sportsparten zur Schau stellen. Dabei werden Welt- und Europameister, Olympia-Teilnehmer, heimische Champions und Landesgrößen der Jugend des Landes ihren Sport näher bringen: Trainings-Methoden und Vorführungen sollen – sofern im Mattersburger Fußball-Stadion und rundum dazu die Möglichkeit besteht – die Kids zum Sport bringen.

Besonders freut man sich schon auf die Schaukämpfe der Kickbox-Weltmeisterin Nicole Trimmel und die Vorführungen der Pferdesportler, der Fußball-Akademie und auf die Künste vieler anderer Sparten. Fußballer, Radler und die Snowboarderin Julia Djumovits werden sich allerdings auf`s Autogramme-Schreiben beschränken. 4000 Schüler aus dem ganzen Land werden an diesem (besonderen!) Tag in der Sporthauptstadt Mattersburg erwartet!

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.