Zoff um den kultigen Zauberwürfel

Kennen Sie noch den Rubikwürfel oder Zauberwürfel?

Am Zauberwürfel bissen sich in den 1980er Jahren Mütter, Väter und Teenager die Zähne aus. Alle drehten bis zur Verzweiflung. Wahrscheinlich laufen heute noch immer Leute herum, die drehen und drehen und es einfach nicht schaffen den Würfel richtig zusammenzustellen.

Auf dem klassischen Zauberwürfel war jede der sechs Flächen mit neun Aufklebern bedeckt [3×3 Felder], die jeweils eine von sechs Volltonfarben hatten: Weiß, Rot, Blau, Orange, Grün und Gelb. Ein Drehpunkt im Inneren ermöglicht es jede Fläche, unabhängig voneinander, zu drehen. Dadurch werden die Farben gemischt. Damit das Rätsel gelöst werden kann, muss jede Fläche so lange gedreht werden, bis jede Seite nur mehr eine Farbe hat.

In der Vitrine meiner Oma liegt der Rubik-Würfel nun schon seit 40 Jahren herum. Seit gut 39 Jahren unbeachtet. Immer noch mit wild durcheinander gewürfelten Farben. Der Autor versuchte sich erfolglos in den letzten Wochen an dem sogenannten 3D Puzzle. Es gibt allerdings auch Weltmeister darin. Seit 2003 organisiert die World Cube Association, das internationale Leitungsgremium von Rubik’s Cube, weltweit Wettbewerbe und erkennt Weltrekorde an.

Weltrekord im Lösen

Jeden Würfel, egal wie verdreht er auch ist, kann man in 20 oder weniger Bewegungen lösen. Der Australier Felix Zemdegs, 22, ist einer der die meisten Rekorde für das Schnellste Lösen eines Zauberwürfels innehat. Derzeit hält er bei einer Zeit von 4,22 Sekunden, den er am 6. Mai 2018 während eines Wettkampfs in Melbourne, Australien aufstellte. Schneller noch ist der Chinese Yusheng Du.

Du erledigt den Zauberwürfel in sagenhaften 3,47 Sekunden (2018) – unglaublich. Die erste Weltmeisterschaft, veranstaltet vom Guinness-Buch der Rekorde, fand am 13. März 1981 in München statt. Die Würfel waren 40-mal verdreht und mit Vaseline eingerieben. Gewinner der Meisterschaft war Jury Fröschl aus München mit heute langsamen 38 Sekunden.

Rubik selbst brauchte fast eine Monat, bis er das Erste mal alle Farben an die richtigen Stellen brachte. Angeblich sollen nur 6 Prozent der Weltbevölkerung den Zauberwürfel lösen können. Bei Trillionen Möglichkeiten den Würfel zu drehen, verwundert das nicht.

Kleinster Zauberwürfel der Welt

Jetzt landete der Zauberwürfel einen weiteren Rekord: Der “kleinste Zauberwürfel der Welt” wurde kürzlich in Japan der Öffentlichkeit vorgestellt. Anlass für die Präsentation war das 40-jährige Jubiläum des Zauberwürfels als bestes Spiel. Mit einer Kantenlänge von 9,9 mm und einem Gewicht von 2 Gramm wird er als kleinster Zauberwürfel der Welt angepriesen. Entwickelt haben ihn die Spielzeughersteller MegaHouse Corp und Iriso Seimitsu.

Die Geschichte hat aber einen Hacken. Es gibt da einen noch Kleineren. Nicht einmal 1 Kubikzentimeter klein ist das Wunderwerk von Bastler Tony Fisher aus Großbritannien. Dieser Würfel wurde bereits 2017 als kleinster Rubik-Würfel der Welt präsentiert. Sein Würfel hat eine Kantenlänge von gerade einmal 5,6 Millimetern und ist damit zu klein, um mit bloßen Fingern bearbeitet zu werden. Stattdessen empfiehlt sich eine Pinzette. Um 0,3 Millimeter unterbot Fisher somit den bislang gültigen Weltrekord für winzige Rubik-Würfel. 

Aus Japan heißt es: “Unser Würfel ist der Kleinste, der sich mit den Fingern drehen lässt. Er ist voll funktionstüchtig”!

Der Miniwürfel aus Japan wird um satte 1.600 Euro angeboten. Das ist nichts im Vergleich zum Teuersten. Die Firma Diamond Cutters International schuf einen Zauberwürfel aus 18 karätigem Gold und 185 Karat aus Rubinen, Smaragden, Saphiren, Amethysten und weißen Diamanten. Für 2,5 Millionen Dollar ist das eckige Rätselvergnügen nur für die Geissens und Pitts leistbar.

Tony Fisher sieht es gelassen: “Ich habe den kleinsten Zauberwürfel der Welt gebaut. Das ist Fakt. So ein kleiner Würfel lässt sich halt nur mit einer Pinzette bewegen”.


Bis 2009 wurden über 350 Million Stück des Rubik-Würfels verkauft. Erfunden hat das Spiel der ungarische Architekt Ernő Rubik, deshalb auch der Name des Spiels. 1980 wurde Ernő in Frankreich, England und den USA mit dem Preis für “Best Game of the Year Award1” ausgezeichnet. In 4 Jahren (2024) feiert der Rubrikwürfel dann sein 50-jähriges Jubiläum. Bis dahin heißt es fleißig drehen, drehen und drehen. Wir wollen doch alle zum Jubeltag einen gelösten Rubik-Würfel.

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.