Diese Regeln gelten am Plattensee

Der Plattensee ist ein beliebtes Sommer-Reiseziel sowohl für Ungarn als auch für Touristen aus Österreich. Mit fast 200 Kilometer Strandlänge und rund 600 Quadratmeter Wasserfläche ist er ideal zum Segeln, Schwimmen und Sonnenbaden.

Außerdem ist er mit dem Auto von Wien oder Eisenstadt in nicht einmal in 2 Stunden erreichbar. Die Burgenländer fahren zum Beispiel gerne in das ruhige Balatonfüred auf der Westseite. Laute Musik, Girls und Ballermann Flair findet man vorwiegend in Siofok am Ostufer. Dahin zieht es vor allem junges Publikum aus Budapest.

Seit dem 7. Juni ist es Österreichern und Deutschen erlaubt nach Ungarn einzureisen – ohne wenn und aber. Daher könnte der Plattensee im heurigen Sommer sehr gefragt sein. Restaurants, Bars und Unterkünfte gibt es jeden Menge; großflächige Liegewiesen sind ebenfalls genug vorhanden – da lässt sich immer ein Platzerl finden,

Corona hat jedoch nicht an der ungarischen Grenze halt gemacht. So müssen sich Touristen, wie auch in Österreich und in anderen Ländern, an bestimmte Bedingungen halten. Hier ein Überblick über die wichtigsten:

  • Sie können in Restaurants oder Kaffeehäusern drinnen essen und trinken. Das Personal muss einen Mund- Nasenschutz tragen. Der Sicherheitsabstand muss eingehalten werden (1.5 Meter)
  • Sie können in Hotels und Pensionen übernachten. Hier gelten dieselben Regeln wie in Restaurants.
  • Spielplätze im Freien dürfen besucht werden.
  • Freizeit- und Sportveranstaltungen können besucht werden, auch in Anwesenheit von Zuschauern.
  • Nationalparks haben offen.

Eine Maske müssen sie Tragen in Taxis, in Bus und Behn, Geschäften sowie auf Märkten.

Mindestabstand von 1.5 Meter einhalten (außer zu Personen im selben Haushalt)

Wenn sie älter als 65 Jahre sind, dann dürfen sie nur von 9 bis 12 in Apotheken und Lebensmittelgeschäften einkaufen gehen.

Sind Sie jünger als 65, dann können sie erst nach 12 Uhr in den Supermarkt. Oder Sie sind Frühaufsteher, dann geht´s auch vor 9 Uhr.

Verstöße werden mit Geldstrafen von 5000 bis 500.000 Forint geahndet!

(quelle budapest heute)

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments