So schützen Sie ihr Fahrrad vor Dieben

Alle 30 Minuten wird in Österreich ein Fahrrad gestohlen. 2019 waren es 20805 Räder. Die Aufklärungsquote bewegt sich bei 7 Prozent. Das ist wenig. Die Chancen, dass sie ihr Rad jemals wieder bekommen, stehen schlecht. Heutzutage kostet ein gute E-Bike schon mal über 2500 Euro. Für Diebe also ein gutes Geschäft. Deshalb sichern sie ihr Fahrrad gut. Das ist gar nicht so schwer und kostet auch nicht viel. Hier ein paar Tipps:

  • Notieren Sie Ihre Fahrraddaten in einem Fahrradpass! Halten Sie die Rahmennummer unbedingt fest.
  • Stellen sie die Fahrräder nach Möglichkeit immer in einem versperrbaren Raum ab.
  • Befestigen Sie Ihr Fahrrad im Freien nach Möglichkeit an einen fix verankerten Gegenstand. An stark frequentierten Plätzen und bei Dunkelheit stellen Sie es an hell erleuchteten Plätzen ab. Am besten hoch anketten.
  • Sollte das Fahrrad bei einem Lokal abgestellt werden, ist es vernünftig, einen Sitzplatz in Sichtweite des Fahrrades zu wählen (wenn möglich).
  • Lassen Sie keine wertvollen Gegenstände in einer Gepäckstasche oder am Gepäcksträger zurück.
  • Nehmen Sie teure Komponenten, wie den Fahrradcomputer usw. immer ab.
  • Verwenden Sie Bügelschlösser ab 12 Millimeter Rohrstärke oder Panzerkabelschlösser.

Nicht empfehlenswert sind dünne Spiralkabel und Zahlenschlösser.

Die besten Schlösser

Subscribe
Notify of
guest
1 Comment
Neueste
Älteste Meist gevotet
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen.
Fred

In Weingraben wurden gestern 5 Räder gestohlen. Ein Fahrrad davon war mit einem Schloss gesichert, aber das nützte nichts. Also Leute gut sichern und ein gutes Schloss kaufen, bevor euer Rad weg ist. Außerdem standen die Räder in einer nicht versperrten Garage.