Uhrengläser wie neu: Kratzer einfach wegpolieren

Wer kennt das nicht? Kaum hat man sich eine schöne Uhr gekauft ist auch schon das Sichtfenster zerkratzt. Oder, man findet auf dem Flohmarkt endlich den Zeitmesser, dem man schon Jahre hinterher läuft. Aber leider ist das Acrylglas dermaßen zerkratzt, dass man auf die Lieblingsuhr dann doch verzichtet.

Kunststoffgläser mögen preiswert sein, aufgrund ihrer positiven Eigenschaften waren sie jedoch selbst bei Luxus-Chronometern lange Zeit stark verbreitet. Hersteller von Designer-, Mode- und Digital-Uhren lieben sie bis heute. Acrylgläser sind nämlich äußert leicht, spiegeln kaum und zerbrechen nicht.

Einziger gravierender Nachteil ist die deutlich geringere Kratzfestigkeit im Vergleich zu Mineral- und Saphirglas. Lange Zeit gab es keine geeigneten Produkte, die das Problem verkratzter Oberflächen zufriedenstellend lösen konnten.

Wie so oft bei jungen Firmen – heute würde man sagen Start-ups – entsprang die Firmenidee für polyWatch aus einem Bedarf heraus, den die beiden Chefs Ulrich Kopp und Markus Vogtmann, damals noch Studenten, selbst hatten: Eine ihrer Swatch-Uhren, ein Sammlerstück, hatte auf dem Uhrglas einen Kratzer abbekommen. Die Idee zur Reparaturpaste polyWatch war geboren.

Die “Gläserretter” aus Neuried bei München haben alles, was man für die Kratzer-Entfernung benötigt, in ein “Acryl-günstiges Set für nur 6,95 Euro gepackt. Dabei reicht eine Packung gleich für mehrere Durchgänge oder Anwendungen.

Kinderleichte Do-it-yourself-Anwendung

Plastic Polish ermöglicht es Laien, schnell und einfach kleinere und größere Schrammen aus Acryl-Uhrengläsern zu entfernen. Einfach ein wenig Paste auf die betroffene Stelle auftragen. Dann mit dem beiliegenden Poliertuch im 90-Grad-Winkel zum Kratzerverlauf mit großem Druck für zwei bis drei Minuten polieren. Bei besonders tief reichenden Schäden kann der Vorgang wiederholt werden, ohne die Festigkeit des Acrylglases zu gefährden. Die Wirksamkeit des Produkts wurde übrigens nicht nur in eigenen Tests ermittelt, sondern wird auch vom TÜV SÜD bestätigt.

Alltagsuhren, Flohmarkt-Funde, geschätzte Erbstücke, die eigene Vintagesammlung und viele andere Chronometer mit Kunststoffgläsern lassen sich mit Plastic Polish wieder auf Vordermann bringen. Weitere infos bei polywatch.de

Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments