Versteckte Kamera beobachtet Seeadler

Seeadler Livestream

copyright Foto: Esterhazy

Na sowas. Jetzt schauen der WWF Österreich und PANNATURA – ein Unternehmen der Esterhazy Gruppe – gar einem Seeadler-Paar beim Brüten zu. In 25 Metern Höhe, zwischen Blättern und Ästen, wurde eine Web-Kamera versteckt. Nun lassen sich die seltenen Greifvögel über Livestreaming beobachten. Den ganzen Sommer über. Tag und Nacht. Wie sie fressen; wie sie ins den Horst fliegen; wie sie schlafen. Esterházy versichert, daß die getarnte Kamera keine Störung für die sensiblen Greifvögel darstellt!

Als Brutvogel war der Seeadler Anfang des 20. Jahrhunderts in weiten Teilen Europas aufgrund intensiver menschlicher Einflüsse, wie dem Einsatz hochgiftiger Pestizide, ausgerottet. Nach Artenschutz-Bemühungen auf internationaler Ebene geht es den Seeadlern wieder besser. Seit 2001 brütet er auch wieder in Österreich. Jüngste Zählungen gehen von insgesamt 35-40 Brutpaaren aus. Besonders während der Brutzeit sind Seeadler an abwechslungsreiche Lebensräume mit großen, fisch- und wasservogelreichen Gewässern gebunden. Ausgewachsen hat der Seeadler eine Flügelspannweite von bis zu 2,30 Meter. Er zählt damit zu den größten Greifvogelarten Europas.

READ  Bahnhof Wulkaprodersdorf baut sein Servicecenter weiter aus

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of